Anzeige

Auch heuer kein Frühlings- und Altstadtfest

Anzeige

IMA, Oldtimertreffen und „Sommer im Park“ finden ebenfalls nicht statt

Angesichts der weiter den Alltag bestimmenden Corona-Pandemie und der damit verbundenen restriktiven Maßnahmen hat sich die Stadt entschlossen, zunächst bis 31.07.2021 keine Großveranstaltungen und publikumsträchtigen Feste durchzuführen. Betroffen davon sind das Frühlingsfest, das Altstadtfest, die Reihe „Sommer im Park“, das Oldtimertreffen und die Internationale Meistersinger Akademie.

Diese Entscheidung wurde einhellig in Absprache mit Vertretern der Parteien und Gruppierungen im Stadtrat im Rahmen einer von Oberbürgermeister Thomas Thumann anberaumten Bürgermeister- und Fraktionsvorsitzenden-Besprechung getroffen. OB Thumann bedauert diesen Schritt, sieht aber dafür keine Alternative: „Wir hatten jetzt einen Zeitpunkt erreicht, an dem wir entscheiden mussten, ob wir die großen organisatorischen und logistischen Räderwerke zur Vorbereitung dieser Feste und Veranstaltungen anlaufen lassen sollen oder nicht. Unter realistischen Gesichtspunkten haben wir uns nun schweren Herzens zur Absage entschieden, denn niemand kann heute auf seriöser Basis und guten Gewissens eine andere Entscheidung treffen. Mit Blick auf die Pandemie ist es nicht vorstellbar, dass zum Beispiel im Mai 10.000de von Menschen auf den Festplatz kommen oder im Juni Menschenmassen zum Altstadtfest pilgern und sich durch die Gassen der Stadt zwängen.“ In die gleiche Richtung haben auch die Vertreter der anderen Parteien und Gruppierungen im Stadtrat argumentiert. Man war sich einig, dass die Verantwortung für die Menschen und deren Gesundheit Vorrang habe. Es gebe überhaupt kein durchführbares und sinnvolles Sicherheits-, Zugangs- und Hygienekonzept, das solche Großveranstaltungen in welcher Form auch immer derzeit ermöglichen würde.

Damit entfällt nach 2020 auch heuer das Frühlingsfest, das vom 12. bis 16. Mai stattgefunden hätte. Ebenso wie schon 2020 abgesagt sind außerdem das Altstadtfest, das vom 11. bis 13. Juni über die Bühne gegangen wäre und das Oldtimertreffen, das am 06. Juni wieder viele tausend Besucher in die Innenstadt gelockt hätte. Auch die Reihe „Sommer im Park“ wird es heuer erneut nicht geben. Und ebenfalls nicht stattfinden wird wie schon im Vorjahr die Internationale Meistersinger Akademie, die vom 14. Juli bis 14. August in Neumarkt durchgeführt worden wäre.

Noch keine Entscheidung ist zum JURA Volksfest getroffen worden, das vom 06. bis 16. August geplant ist. Hier haben sich die Verantwortlichen geeinigt, erst einmal abzuwarten, wie sich die Situation im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Laufe des Jahres weiterentwickeln wird. Dazu soll es bis spätestens Juli eine Entscheidung geben.

Wir auf Social Media

7,975FansGefällt mir
2,291NachfolgerFolgen
694AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren