Anzeige

Akteure der „Engagierten Stadt“ besichtigen „Haus des Engagements“

Anzeige

Vertreter von Neumarkter Vereinen und Organisationen hatten nun die Gelegenheit, das neue „Haus des Engagements“ in Pölling zu besichtigen. Ralf Mützel, der Leiter des Amtes für Nachhaltigkeitsförderung der Stadt und seine Mitarbeiterin Anna Lehrer, die das Haus künftig betreuen wird, zeigten zusammen mit Patrick Heinloth vom Hochbauamt der Stadt den Besuchern die verschiedenen Räume und schilderten die Vorzüge des Gebäudes.

Auch Infos zur Baugeschichte und zu den Besonderheiten gab es. Die Teilnehmer sind aktive Mitglieder im Netzwerk der „Engagierten Stadt“, das als Bindeglied zwischen Organisationen und Vereinen dienen und bürgerschaftliches Engagement fördern soll. Neben vielen anderen gehören dazu das BRK Neumarkt, der Alpenverein, die Rummelsberger Diakonie, der Katholischen Frauenbund, die Selbsthilfegruppen, das Gesundheitsamt Neumarkt und das Jugendbüro der Stadt. Die „Engagierte Stadt“ wird künftig im neuen Haus in Pölling angesiedelt sein. Sie entwickelt vielseitige Angebote und Projekte für Neumarkt, wie beispielsweise die Aktionen „Ich denk an dich – Kinder malen für Senioren“ oder zuletzt die Müllsammelaktion #Neumarkträumtauf.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,300AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren