Anzeige

Advent als Mutmacher: Ansprache von Bischof Hanke und adventliche Angebote

Anzeige

(pde) – Den Advent als ein positives Zeichen der Umkehr im Angesicht des Klimawandels – diesen Gedanken betont der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke in seiner Ansprache zum Advent, der am kommenden Sonntag beginnt. „Die Lichter des Adventskranzes erinnern uns daran, dass uns von Gott her eine Zukunft entgegen kommt“, so der Bischof.  

Immer mehr haben wollen, billiger Wohlstand und Genuss seien Faktoren, die die Menschheit dazu verleitet hätten, mit den Ressourcen der Welt unachtsam umzugehen. Umkehr heiße jedoch nicht, sich traurig mit der Vergangenheit zu beschäftigen, sondern froh in die Zukunft zu blicken. „Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Advent, ich wünsche Ihnen vor allem auch die Freude über diese Botschaft der Zukunft, die uns Tatkraft gibt, unser persönliches Leben zu ändern und unser Miteinander auszurichten auf diese große Zukunft, die Gott uns bereitet.“

Die Adventsansprache des Bischofs ist der Auftakt zu adventlichen Angeboten und Impulsen, die das Bistum Eichstätt auf seiner Homepage zur Verfügung stellt. Zum Beispiel gibt es dort Ideen, wie Adventsbräuche in der Familie gefeiert werden können und biblische Bildworte, die im Advent Halt bieten. Außerdem stehen Gottesdienstvorlagen für die Advents- und Weihnachtstage zum Download zur Verfügung. „Advent und Weihnachten sagen uns: Gott lässt die Menschen nicht allein. Das gilt auch in der momentanen Corona-Situation. Die Aktion möchte in dieser Zeit Mut machen“, verdeutlicht Pfarrer Michael Kleinert, Leiter des Exerzitienreferats, der die Aktion koordiniert.

Weitere Informationen zum adventlichen Angebot des Bistums Eichstätt sowie die ganze Adventsansprache im Video sind unter www.bistum-eichstaett.de/advent-2021 zu finden.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren