Anzeige

Absolventen des Staatlichen Beruflichen Schulzentrum verabschiedet

Anzeige

Am Donnerstag, den 29.07.2021 verabschiedete das Staatliche Berufliche Schulzentrum in fast gewohnter Weise seine Absolventen. Schulleiter OStD Albert Hierl bilanzierte in seiner Ansprache, dass von 435 Schülerinnen und Schüler im Wesentlichen aus den Berufssfeldern Bautechnik, Gesundheit und Körperpflege sowie Wirtschaft und Verwaltung 352 das Bildungsziel der Berufsschule mit dem Abschlusszeugnis erfüllen, 80 Schülerinnen und Schüler davon konnten mit ihrem Berufsabschluss auch einen mittleren Schulabschluss erwerben. Weitere 40 Schüler haben eine erfolgreiche Berufsvorbereitung absolviert. Stolz erwähnte Hr. Hierl auch 27 Schüler und Schülerinnen, die mit ihrem erfolgreichen Abschluss der Berufsschule Plus nun direkt mit einem Fachhochschulstudium beginnen können. Schulleiter Hierl gratulierte allen Absolventen zu dem Erreichten und ermutigte sie mit viel Freude und Zuversicht in die Zukunft zu gehen.

Der Erfolg kommt nicht zufällig, sondern immer dann, wenn man was dafür tut: So wie in seiner Anekdote über ein paar junge Männer, die zunächst nur gemeinsam Musik machten, ehe diese dann mit „Love Me Do“ doch den ersten Nummer 1 Hit ihrer Geschichte einfuhren. Das war für die Beatles sicher auch kein Zufall, sondern sie waren gut auf diesen Moment vorbereitet und zur richtigen Zeit am richtigen Ort. 

Auch Landrat Gailler gratulierte den Abschlussschülern herzlich, war er doch vor 50 Jahren selbst einer von Ihnen. Er freute sich auf den dringend benötigt Nachwuchs für die Wirtschaft im Landkreis Neumarkt, der mit den Abschlussschülern wieder bereitsteht. Auch er appellierte an alle, zuversichtlich und optimistisch in die Zukunft zu starten, dabei warb er auch – falls noch nicht geschehen – sich noch gegen Corona impfen zu lassen.

Sei Mutig und Stark war auch das Motto des ökumenischen Gottesdienstes, der zu Beginn der Feierlichkeit stand. Gestaltet wurde dieser Gottesdienst von der Religionsabteilung und dem Lehrerchor. Musikalische Unterstützung steuerten Stefan Kremerskothen und Markus Holz auch für den weiteren Verlauf der Feier musikalisch bei, unter anderem mit einem spontanen Hit der Beatles.

Nicht zuletzt sind hier auch die beiden Geistlichen Pfarrer Eyselein aus Pyrbaum und Pfarrer Fiedler aus Postbauer-Heng wieder dankend erwähnt

Aus diesem Kreis kam heuer Übrigens noch einer, der die Berufsschule verlassen wird: Pfarrer Eyselein aus Pyrbaum wird nach 20 Jahren von OSTD Hierl verabschiedet: “Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird” Dieses Zitat Budhas trifft auch auf Pfarrer Eyselein zu, so Hierl. Für seinen Weg in eine neue Pfarrei wünschte unser Schulleiter Pfarrer Eyselein alles Gute, viel Glück und Gottes Segen. Als kleines Dankeschön für die 20 schönen Jahre am BSZ überreichte er ein paar Spezialitäten aus dem Landkreis und unseren Glücksbringer: einen Kaminkehrer.

Im Anschluss verteilten Landrat Willibald Gailler, Schulleiter Albert Hierl und der Vorsitzende des Fördervereins des Beruflichen Schulzentrums Stefan Rödl die Preise und Ehrungen an die Besten: Ab einem Notendurchschnitt von 1,5 im Abschlusszeugnis erhielten diese einen Staatspreis mit Urkunde und Buch, die Schüler mit einem Notendurchschnitt von 1,0 bekamen zudem noch einen Geldpreis: Zu den Besten zählen Fabian Feineis, Moritz Loos, Mike Stoll, Tobias Wittmann (alle Schornsteinfeger), Manuel Sturm (Kaufmann im Einzelhhandel) Mike Rettlinger (Verkäufer) Lorena Münch (Industriekauffrau) Fabian Vögerl (Feinwerkmechaniker) Carlos Lang, Florian Senninger, Lukas Schrafl (Zimmerer) Niklas Mendl (Fachinformatiker) und Manuel Plank (Steuerfachangestellter).

Allen Abschlussschülern auch an dieser Stelle noch einmal: Herzlichen Glückwunsch!

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,130AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren