20 Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter haben ihre Weiterbildung am Klinikum Neumarkt erfolgreich abgeschlossen

Anzeige

In 300 Stunden Theorie und 16 Stunden Hospitation absolvierten 16 Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter ihre Weiterbildung an der Neumarkter Akademie für Gesundheitsberufe, davon 13 Pflegekräfte aus dem Klinikum Neumarkt und drei Pflegekräfte aus externen Einrichtungen. Durch diese Konstellation entstand für alle Beteiligten ein bereichernder Blick über den Tellerrand hinaus. Praxisanleitende fungieren als Bindeglied zwischen Theorie und Praxis und sind somit enorm bedeutend und fundamental für die praktische Ausbildung in der Pflege. Zudem sind sie für die Einarbeitung neuer Mitarbeitenden in dem jeweiligen Arbeitsbereich zuständig. Die theoretischen Inhalte wurden, nach den Vorgaben der Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB), von den Lehrkräften der Akademie unterrichtet. Inhaltlich beschäftigen sich die Pflegefachkräfte (Gesundheits- und Krankenpflege, Altenpflege sowie Kinderkrankenpflege) in ihrer Weiterbildung mit Themen wie Lehr- und Lernprozessen in der Praxisanleitung, Entwicklung einer professionellen Identität, Beurteilung von Leistungserfassungen, Planung und Durchführung von Ausbildungsprojekten sowie der Anwendung von ethischen und bezugswissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Leitung der Praxisanleiter-Weiterbildung übernahm Schulleiterin Kornelia Reichert, die Kursleitung Sylvia Ehrnsberger.

Wir auf Social Media

7,973FansGefällt mir
2,291FollowerFolgen
1,370AbonnentenAbonnieren

Aktuelle Nachrichten

Anzeigespot_img

Aktuelle Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren