Nächster Halt: Traumjob?

Für viele Schüler in der Altmühl-Jura-Region dürfte das Einsteigen in einen Bus nichts Ungewöhnliches sein – am 21. November fahren sie damit aber nicht etwa Richtung Klassenzimmer oder Wohnort, sondern – im Optimalfall – zu ihrer zukünftigen Lehrstelle. Am „Tag der Ausbildung 2019“ werden rund 30 Busrouten angeboten, welche Schüler von zentralen Sammelpunkten zu knapp 50 Firmen in der Region bringen.

Die dort angebotenen Ausbildungsrichtungen reichen vom kaufmännischen Bereich über technische und Handwerks-Berufe bis zu Lehrstellen in Gastronomie oder öffentlichem Dienst. Neben klassischen Ausbildungen werden auch Duale Studiengänge und Abiturientenprogramme angeboten. Rund 300 Schülerinnen und Schüler sind bereits angemeldet und konnten dabei bis zu drei Wunschrouten wählen. Jede Bustour wird dabei von einem Betreuer begleitet, an den „Haltestellen“ können die Schüler dann mit Berufstätigen und Personalentscheidern ins Gespräch kommen und den potentiellen Ausbildungsbetrieb unter die Lupe nehmen.