INTV stellt Sendebetrieb ein

"Keine wirtschaftlichen Perspektiven"

 

Wie in der  vergangenen Woche in der Ingolstädter Tageszeitung "Donaukurier" zu lesen war, bewirbt sich der regionale Fernsehsender INTV nicht um eine Verlängerung seiner Fernsehlizenz. Diese war zum Ende des Jahres 2018 ausgelaufen.

 

Wie die INTV-Geschäftsführung laut Donaukurier mitteilte, hätte sich die Mehrheit der TV-Gesellschafter - darunter auch der Donaukurier-Verlag - zu diesem Schritt entschlossen, weil sie im linearen, regionalen Fernsehen keine wirtschaftlichen Perspektiven mehr sieht. Die derzeitigen Gesellschafter seien sich aber darüber einig, dass sie im Sinne der Mitarbeiter einen möglichst reibungslosen Übergang zu einem neuen Lizenznehmer gewährleisten wollen. INTV werde deshalb den Sendebetrieb bis 30. Juni 2019 aufrechterhalten.


Die BLM wird voraussichtlich im Laufe des ersten Quartals 2019 über die Neuvergabe der Sendelizenz entscheiden.

 

Hier geht´s zum Artikel im Donaukurier:

 

https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/DKmobil-INTV-bewirbt-sich-nicht-mehr-um-Sendelizenz;art599,4065131