Füracker: 660.000 Euro für Freystadt und Parsberg aus Bund-Länder-Programm „Aktive Zentren“

München/Neumarkt Wie Staatssekretär Albert Füracker mitteilte, werden im Jahr 2017 zwei Kommunen aus dem Landkreis Neumarkt im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderprogramms „Aktive Zentren“ unterstützt. Die Stadt Freystadt bekommt für die Modernisierung des Baudenkmals „Marktplatz 47“ zum Stadtarchiv 600.000 Euro und Parsberg erhält zur Sanierung seiner Altstadt 60.000 Euro. „Mit diesen Geldern werden die beiden Städte bei der Bewältigung struktureller Herausforderungen in ihren zentralen Stadt- und Ortsbereichen unterstützt.

Wir wollen diese Zentren, in denen die wichtigsten Handels- und Gewerbestrukturen sowie die Kultur-, Freizeit-, Wohn- und Bildungsangebote vorhan-den sind, in ihrer Vielfalt erhalten und stärken“, so Albert Füracker.

 

In der Oberpfalz werden 12 Gemeinden mit einem Betrag von 3,3 Millionen Euro bezu-schusst. Zusammen mit dem Anteil der Gemeinden ergibt sich damit ein Gesamtinvestiti-onsvolumen von 5,5 Millionen Euro. Bayernweit stehen im Programm „Aktive Zentren“ 2017 insgesamt 112 Gemeinden Fördermittel in Höhe von rund 32,3 Millionen Euro bzw. rund 52,2 Millionen Euro mit dem Gemeindeanteil zur Verfügung.

 

Wie Heimatstaatssekretär Albert Füracker betonte, komme die Bayerische Staatsregierung ihrem Ziel der Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Bayern in vielen Schritten immer näher. „Das Bund-Länder-Programm leistet einen wertvollen Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raums. Wir werden uns daher weiterhin im Bund dafür stark machen, dass Gelder vom Bund in den Freistaat fließen.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0