Zum 47. Mal Neubürgerempfang der Stadt

Foto: Herbert Meier
Foto: Herbert Meier

Erneut hat die Stadt alle Neubürgerinnen und Neubürger in den Sitzungssaal des Rathauses zu einem kleinen Empfang eingeladen, die in den ersten drei Monaten neu zugezogen sind. Von den 478 Neubürgern aus dem ersten Quartal nahmen letztlich über 60 an dem Empfang teil. Dort wurden sie von Oberbürgermeister Thomas Thumann und Stadtrat Rainer Hortolani willkommen geheißen, die ihnen auch erste Informationen zur Stadt gaben.

Im Anschluss an den Empfang im Rathaus hatten die neuen Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, an einem geführten Stadtrundgang teilzunehmen und dabei die Schönheiten der Altstadt zu entdecken. Drei versierte Stadtführer standen dafür bereit. Nach dem Stadtrundgang lud Oberbürgermeister Thumann noch in das Bürgerhaus zu Kaffee, Getränken und einem Imbiss ein. Hier konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zudem über das umfassende Angebot des Bürgerhauses informieren und miteinander ins Gespräch kommen. Den Neubürgerempfang gibt es seit 2005 und er wird über das Bürgerhaus organisiert und durchgeführt.

 

Diesmal fand er bereits zum 47. Mal statt. Insgesamt hat seit dem Start der Aktion „Neubürgerempfang“ die stattliche Zahl von 2.203 Bürgerinnen und Bürger daran teilgenommen. Ziel des Neubürgerempfangs ist es, den neu Zugezogenen ihre künftige Heimatstadt näher zu bringen und ihnen einen ersten Überblick über das Angebot in der Stadt zu geben.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0