Achtung: Allgemeine Stallpflicht für Haus- und Nutzgeflügel beachten!

Mangelnder Einhaltung der Stallpflicht begünstigt die Ausbreitung der Vogelgrippe

Oberpfalz. In den vergangenen Tagen sind in mehreren Landkreisen und kreisfreien Städten der Oberpfalz Fälle von Aviärer Influenza vom Subtyp H5 N8 sowohl in Hausgeflügel- als auch bei Wildvögeln aufgetreten. Ein weiterer Verdachtsfall wird derzeit abgeklärt. Die bisherigen voneinander unabhängigen Ereignisse verdeutlichen dennoch die Unerlässlichkeit der von den Tierhaltern in ihren Geflügelbeständen individuell zu ergreifenden Schutzmaßnahmen.

Die Regierung der Oberpfalz bittet die Halter von Geflügel eindringlich, die seit 18.11.2016 geltende allgemeine Stallpflicht für Haus- und Nutzgeflügel konsequent einzuhalten. Diese Verpflichtung zur Aufstallung von Geflügel gilt bis auf uneingeschränkt für alle Geflügelhalter.

 

Ergänzend hierzu wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Sinne der Prävention bereits am 21.11.2017 ein bayernweites Verbot für Ausstellungen und Märkte mit Geflügel angeordnet. Im Hinblick auf die sachgerechte und effektive Umsetzung der gebotenen Biosicherheitsmaßnahmen verweist die Regierung der Oberpfalz auf das vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit speziell für Tierhalter erarbeitete Merkblatt. Hierin sind Maßnahmen beschrieben, mit denen ein Eintrag der Geflügelpest in Bestände vermieden werden kann. Besondere Bedeutung kommt hierbei der konsequenten Einhaltung der dort beschriebenen betriebshygienischen Maßnahmen zu. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, verendetes Wassergeflügel (Wildenten, Wildgänse, Schwäne usw.) und Wildvögel (Möwen, Reiher etc.) nicht ohne Schutzhandschuhe zu berühren. Tote Tiere sind dem jeweils zuständigen Veterinäramt, der jeweiligen Gemeinde oder der Polizei zu melden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Virus für den Menschen ungefährlich. Der Verzehr von Geflügelfleisch, Eiern und sonstigen Geflügelprodukten ist daher unbedenklich.

 

Merkblatt für Geflügelhalter

 

Weitere Informationen rund um die Vogelgrippe

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0