Eagles haben die Chance auf eine perfekte Hauptrunde

Fotos: Dominik Wast
Fotos: Dominik Wast

Obwohl der Januar schon fast verstrichen ist, schnüren die Eagles erst am kommenden Sonntag ihre Schlittschuhe für das erste Ligaspiel im neuen Jahr. Grund für die ungeplant lange Weihnachtspause ist das Nichtantreten der Nürnberg Trashers 2 vor drei Wochen. Hier hatten die Franken das Spiel kurzfristig abgesagt, wodurch das Ergebnis anschließend „am grünen Tisch“ mit einem 5:0 Sieg für die Neumarkt Eagles gewertet wurde. So wird das Match am Sonntag das erste Punktespiel des neuen Jahres und gleichzeitig das letzte der Hauptrunde. Mit einem erneuten Sieg könnten die Neumarkter ungeschlagen in die Playoffs einziehen.

 

Doch auch wenn die Eagles auf Grund des bisherigen Saisonverlaufs als Favorit in die Partie gehen, ist ein Sieg alles andere als selbstverständlich. Für die Gäste, die Lemmy Krevets aus Nürnberg, geht es bei dem Spiel am Sonntag um nicht weniger als den Einzug in die Playoffs. Unter diesen Vorzeichen werden sich die „Krevets“ wahrscheinlich nicht so einfach geschlagen geben, wie es im Hinspiel der Fall war. Im November konnten die Oberpfälzer mit einem 7:0 Sieg die drei Punkte ungefährdet nach Neumarkt holen.

 

Zudem haben die Eagles mit weiteren Handicaps zu kämpfen. So muss Spielertrainer Martin Steinbach auf wichtige Leistungsträger verzichten, unter anderem auch auf der Stammtorwart und den aktuell punktbesten Angreifer der Neumarkter. Steinbach muss jetzt versuchen diese möglichst gut zu ersetzen und wird daher auch einige spielberechtigte Akteure aus der 2ten Mannschaft einsetzten.

Darüber hinaus wurde der Spielfluss aus dem alten Jahr durch die lange Spielpause sichtbar gestört und die Eagles konnten bei zwei aktuellen Testläufen nicht ihre gewohnte Leistung abrufen. Sowohl bei einem ganztägigen Turnier, als auch bei einem Freundschaftsspiel lieferten die Neumarkter Eishockeycracks jeweils kein zufriedenstellendes Ergebnis ab.

 

Für den lupenreinen Abschluss der Hauptrunde müssen die Eagles jetzt auf die Zähne beißen, die fehlenden Spieler ausgleichen und wieder an ihre alte Stärke anknüpfen. Dabei helfen kann vor allem die Unterstützung der tapferen Zuschauer, die in der bisherigen Saison trotz der zum Teil eisigen Temperaturen den Weg zu den Heimspielen auf die Eisbahn am Neumarkter Festplatz gefunden haben. Eröffnungsbully ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0