Gut geparkt ist halb bestanden - „NeuerMarkt“ unterstützt Fahrschulen im Landkreis.

Fotos: Fabian Schreiner
Fotos: Fabian Schreiner

Gut geparkt ist halb bestanden, unter diesem Motto hilft das Stadtquartier „NeuerMarkt“ den Fahrschulen und ihren Schülern das Einparken in Parkhäusern zu erlernen. Mit einer kostenlosen Premium Parkkarte können die angehenden Autolenker in Zukunft das Fahren und Parken in Parkhäusern und Tiefgaragen unter Anleitung ihres Fahrlehrers erlernen.

Wegen des zeitraubenden Gangs zum Kassenautomaten war dies bisher nur bedingt möglich, so der Kreisvorsitzende der Neumarkter Fahrlehrer Manfred Schreiner.

 

Vor allem die Platzverhältnisse machen den Fahranfängern erstmal Probleme, sind sich Kreischef Schreiner und seine Kollegen einig. Aber auch wenn durch Eis und Schnee, so wie im Moment, das Üben auf Parkplätzen nur sehr eingeschränkt möglich ist, kann zukünftig in der Parkgarage „NeuerMarkt“ geübt werden.

 

Nicht nur Fahranfänger haben ihre Probleme, weiß Center Manager Matthias Auhuber. Beim Gang durch die Parkgarage seines Hauses zeigt es sich vereinzelt, da werden manchmal durch ungenaues Einparken gleich zwei Parkplätze blockiert, obwohl hier die Parkplatzbreiten über der Norm liegen. Damit die „nachwachsende Generation von Autofahrern“ diese Materie früh genug beherrscht, haben sich der „NeueMarkt“ und die Fahrschulen im Landkreis zu dieser Aktion zusammengeschlossen. Bei einem Treffen am Sonntag vor der Neumarkter Einkaufsmeile hat Center Manager Auhuber den Mitgliedern des Kreisverbandes der Fahrlehrer die Premium Parkkarten überreicht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0