Fischer Automobile zeichnet seine besten Auszubildende aus

Franz Fischer (Unternehmensgründer, r.) und Thomas Fischer (Geschäftsführer, 2. v. r.), Markus Kallmeier (l.) und Grit Reichert (2. v.l.) beglückwünschen die sechs Abschlussbesten. Foto: M. Achhammer
Franz Fischer (Unternehmensgründer, r.) und Thomas Fischer (Geschäftsführer, 2. v. r.), Markus Kallmeier (l.) und Grit Reichert (2. v.l.) beglückwünschen die sechs Abschlussbesten. Foto: M. Achhammer

„Ausbildung ist die beste Investition in die

Zukunft“ so Unternehmensgründer Franz

Fischer. Getreu diesem Motto arbeite

Fischer Automobile stetig daran, sein

Ausbildungskonzept weiter zu

verbessern, um die jungen Menschen von

Anfang an für ihren Beruf zu begeistern

und ihnen mit einer qualitativ

hochwertigen Ausbildung ein gutes

Rüstzeug für ihren beruflichen

Lebensweg mitzugeben.

Eine hohe Motivation für den Beruf ist für den Erfolg der Ausbildung ein wichtiger Bestandteil, heißt es bei Fischer Automobile. Denn wer mit Freude, Begeisterung und einem hohen Maß an Wissbegierde seine Ausbildungszeit absolviere, der werde am Ende mit einem guten Abschlussergebnis den Grundstein für eine weitere erfolgreiche berufliche Zukunft im Unternehmen legen.

 

Um neben der eigenen Motivation der Auszubildenden einen weiteren Anreiz zu schaffen, hat sich die Geschäftsleitung dafür entschieden, die Auszubildenden besonders auszuzeichnen, die am Ende ihrer Ausbildungszeit durch herausragende Leistungen überzeugt haben. Als Leistungsprämie erhalten die besten Auszubildenden für den Zeitraum von einem Jahr ein Fahrzeug, das sie auch privat nutzen können. Die Grundlage bildet ein hausinterner standortübergreifender Leistungsvergleich im Rahmen der Abschlussprüfung. „Für die Bewertung werden die schulischen Leistungen in Form der Zeugnisnoten sowie die Ergebnisse der Abschlussprüfung, aber auch die Praxisarbeit und das Führen des Berichtsheftes herangezogen.“, erläuterte Geschäftsführer Thomas Fischer. Grundvoraussetzung hierfür sei eine Übernahme nach der Ausbildung in ein aktives Arbeitsverhältnis.

 

Mitte Dezember konnten nun die ersten Fahrzeuge an die besten Auszubildenden des Abschlussjahres 2016 vergeben werden. „Herzliche Glückwünsche und gute Fahrt mit dem Azubi-Mobil an Martin Strobl, Sabrina Kammerl, Dominik Finger, Maximilian Lerzer, Christina Gradl und Franziska Reichert“, gratulierten Personalentwickler Markus Kallmeier und die Ausbildungsbeauftragte Grit Reichert.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0