Öffnungszeiten des Museum Lothar Fischer über die Feiertage

Blick in die Ausstellung "Wir sind, was wir sammeln". Foto: Andreas Pauly
Blick in die Ausstellung "Wir sind, was wir sammeln". Foto: Andreas Pauly

Über die Weihnachtsfeiertage haben Sie vielleicht etwas Ruhe, sich mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden die neue Sonderausstellung "Wir sind, was wir sammeln - Von Willi Baumeister bis Andy Warhol" im Museum Lothar Fischer in Neumarkt i.d.OPf. anzusehen.

Wolfgang Rihm hat einmal gesagt: Zum Sammeln gehören immer zwei. Der Sammler, der auffindet und behält und der Künstler der schafft und loslässt. Der Dritte im Boot ist der Museumsbesucher, der sich an einer Ausstellung wie der im Museum Lothar Fischer mit über 60 Exponaten von Pablo Picasso, Renato Guttuso, Willi Baumeister, Sean Scully, Henry Moore, Marino Marini, Fritz Koenig, Walter Stöhrer, Andy Warhol, Gerhard Richter, Sigmar Polke, Niki de Saint Phalle oder Lothar Fischer und vielen anderen erfreuen kann. Nutzen Sie die Festtage zu einem Besuch im Neumarkter Bildhauermuseum, das derzeit unter dem Titel "Wir sind, was wir sammeln" die umfangreichste Sonderausstellung seit Eröffnung 2004 zeigt. Es ist eine bislang noch nie in diesem Umfang gezeigte süddeutsche Privatsammlung, die jetzt erstmals einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird und äußerst sehenswert ist. Sie liefert einen ausgezeichneten Einblick in die expressiv-figurative Kunst nach 1945.

 

Es gelten die regulären Öffnungszeiten Mi - Fr 14 - 17 Uhr, Sa/So 11 - 17 Uhr, ausgenommen Hl. Abend und Silvester, da bleibt das Museum geschlossen.

 

Am 1. Weihnachtsfeiertag, So. 25.12., wird um 13.30 Uhr der Film "Die Sammler und ihre Passion, Herzog Franz von Bayern, Ingvild Goetz, Heinz Berggruen" gezeigt, Film von Jacqueline Kaess-Farquet, BR 3 (ca. 45 min.).

Um 15.00 Uhr Führung durch die Sonderausstellung mit Viktoria Haas.

 

Die erste öffentliche Führung im neuen Jahr findet am So. 8. Januar um 15.00 Uhr statt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0