Fischer Automobile Weihnachtsspenden für den guten Zweck

Thomas Fischer (Geschäftsführer, mitte) übergibt die Spenden an die Vertreter der drei Organisationen (v. l.) Franz Xaver Müller, Richard Scheuringer, Alfons Schmidt und Josef Riedl. Foto: Melanie Achhammer
Thomas Fischer (Geschäftsführer, mitte) übergibt die Spenden an die Vertreter der drei Organisationen (v. l.) Franz Xaver Müller, Richard Scheuringer, Alfons Schmidt und Josef Riedl. Foto: Melanie Achhammer

Statt teurer Weihnachtsgeschenke Spenden für soziale Projekte

Weihnachten ist eine Zeit der dankbaren Besinnung an all das Gute, das das vergangene Jahr uns gebracht hat. Man sollte in dieser besinnlichen Zeit aber auch an andere denken. Für Fischer Automobile ist Weihnachten daher eine Zeit, ein klein wenig dort mitzuhelfen, wo Hilfe dringend benötigt wird und so einigen Menschen ein kleines Lächeln zu schenken. Auch dieses Jahr verzichtet Fischer Automobile wieder auf teure Weihnachtsgeschenke und spendet stattdessen je 1.750 Euro an drei Einrichtungen in Neumarkt und Umgebung.

Die diesjährigen Weihnachtsspenden gingen einmal an die „Jura Werkstätten Neumarkt“, vertreten durch deren kaufmännischen Leiter Herrn Alfons Schmidt. Die Jura Werkstätten haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderung aus der Region Neumarkt eine sinnvolle Lebensaufgabe in Form eines Arbeitsplatzes zu geben. Mit Hilfe von Betreuern arbeiten sie an unterschiedlichsten Aufträgen von und für Firmen und auch das mit einem hohen Anspruch an Qualität. Zudem ging eine

weitere Spende an den neugegründeten „Kulturverein K3“ in Neumarkt, vertreten durch den Vorsitzenden Franz Xaver Müller und dem stellvertretenden Vorstand Richard Scheuringer. Dabei soll

das Bavaria-Kino als neue Kulturbühne für Kabarett, Musical, Theater und diverse kulturelle Veranstaltungen entsprechend umgebaut werden, seinen traditionellen Flair allerdings behalten. Die dritte Spende ging an das „Pädagogische Zentrum St. Josef“ in Parsberg, vertreten durch Geschäftsführer Josef Riedl. Das Pädagogische Zentrum führt u. a. ein Förderzentrum für emotionale und soziale Entwicklung sowie heilpädagogische Tages- und Wohngruppen für Kinder und Jugendliche. Sie betreuen desweiteren Jugendliche sowie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Wohngruppen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0