Füracker: Kommunaler Finanzausgleich: 35 Millionen Euro für den Landkreis Neumarkt

Die Oberpfälzer Kommunen erhalten 2017 Schlüsselzuweisungen in Höhe von 359 Millionen Euro. Davon entfallen 34,8 Millionen Euro auf die kreisfreien Städte, rund 190 Millionen Euro auf die kreisangehörigen Gemeinden und 134,6 Millionen Euro auf die Landkreise. „Die Staatsregierung bleibt ihrer kommunalfreundlichen Politik treu“, betonte Finanzstaatssekretär Albert Füracker am Freitag (16.12.) anlässlich der Bekanntgabe der Schlüsselzuweisungen für das kommende Jahr.

 

Mit rund 220 Euro je Einwohner erhalten die kreisangehörigen Gemeinden in der Oberpfalz um über 40 Prozent höhere Schlüsselzuweisungen als der bayerische Durchschnitt, die Landkreise mit rund 156 Euro je Einwohner 17 Prozent mehr als der bayerische Durchschnitt.

 

Die Schlüsselzuweisungen haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken. Daher können die Empfänger über die Verwendung der Gelder frei entscheiden. Als größte und wichtigste Einzelleistung im kommunalen Finanzausgleich haben die Schlüsselzuweisungen aber gleichzeitig die Aufgabe, Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern. Im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz ist die Steuerkraft der Gemeinden erfreulicherweise weit überdurchschnittlich angestiegen (um über 13 Prozent). Diese Verbesserung der eigenen Steuereinnahmen ist die dritthöchste aller Landkreise in ganz Bayern. Auf Grund dieser herausragenden Entwicklung gehen 2017 insgesamt 35 Millionen Euro in den Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz. Dabei erhält der Landkreis selbst 17 Millionen Euro, die kreisangehörigen Gemeinden weitere 18 Millionen Euro.

 

Landkreis Neumarkt i.d.OPf.   17.291.112 Euro

 

 

 

Kreisangehörige Gemeinden:

 

Berching                                         799.592 Euro

 

Berg b. Neumarkt/OPf.              1.459.656 Euro

 

Berngau                                          423.844 Euro

 

Breitenbrunn                               1.185.532 Euro

 

Deining                                        1.344.660 Euro

 

Dietfurt a.d.Altmühl                    1.123.196 Euro

 

Freystadt                                     1.598.116 Euro

 

Hohenfels                                    1.214.800 Euro

 

Lauterhofen                                    452.864 Euro

 

Lupburg                                          436.832 Euro

 

Mühlhausen                                   423.604 Euro

 

Neumarkt i.d.OPf.                      1.603.360 Euro

 

Parsberg                                         793.500 Euro

 

Pilsach                                            360.780 Euro

 

Postbauer-Heng                         1.237.388 Euro

 

Pyrbaum                                         809.928 Euro

 

Sengenthal                                                 - Euro

 

Seubersdorf i.d.OPf.                  1.433.020 Euro

 

Velburg                                        1.327.828 Euro

 

Insgesamt steigen die Schlüsselzuweisungen in ganz Bayern 2017 um über vier Prozent auf einen neuen Rekordwert von 3,37 Milliarden Euro an. Davon erhalten die kreisfreien Städte insgesamt 745 Millionen Euro, die kreisangehörigen Gemeinden über 1,4 Milliarden Euro und die Landkreise über 1,2 Milliarden Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0