Bayerns beste Straßenwärter

Christian Ibler ist der beste Straßenwärter Bayerns. Der 20-jährige hat nach drei Jahren Ausbildung bei der Kreisstraßenmeisterei des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. seine Prüfung abgelegt und landete mit seinem Ergebnis an der Spitze von 43 Absolventen in ganz Bayern. Nur wenige Punkte hinter ihm sein Kollege Matthias Lautenbacher.

 

 

 

Landrat Willibald Gailler würdigte gestern die hervorragenden Leistungen seiner Mitarbeiter. „Die sehr guten Prüfungsergebnisse zeigen, dass sich Herr Ibler und Herr Lautenbacher mit ihrem Beruf besonders identifizieren“, betonte er und dankte Tiefbauamts-Chef Erwin Weikert und dem Leiter des Kreisstraßenmeisterei Woffenbach Stefan Beckstein für die gute Unterstützung während der Ausbildung. Besonders freute sich der Landkreischef, dass Christian Ibler und Matthias Lautenbacher auch weiterhin der Kreisstraßenmeisterei des Landkreises Neumarkt i.d.OPf. erhalten bleiben.

 

Bei den vielfältigen Aufgaben der Straßenwärter steht die Verkehrssicherheit im Vordergrund. Sie räumen Hindernisse von den Straßen, befreien Fahrbahnen von Schnee und Eis, beseitigen Schlaglöcher, warten verkehrstechnische Anlagen, reinigen Straßenentwässerungen, mähen Gras und sichern Baustellen. Die Straßenwärter sichern die Mobilität ihrer Kunden, der Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger, und müssen gleichzeitig immer auf die eigene Sicherheit bedacht sein, denn die Arbeit im Verkehrsraum ist nicht ungefährlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0