Eagles starten in ihr erstes Heimspiel

Foto: Dominik Wastl
Foto: Dominik Wastl

Am kommenden Wochenende ist Hochbetrieb auf der Neumarkter Freieisfläche am Festplatz angesagt. Denn neben dem ersten Termin der integrativen Eislaufschule „Felix“, welche nunmehr im sechsten Winter von den Neumarkt Eagles organisiert wird, findet auch das erste Heimspiel der Adler in der noch jungen Saison statt. Und nach bisher zwei sehr erfolgreichen Auswärtspartien, mit insgesamt 12 Toren bei nur einem Gegentreffer, gehen die Neumarkter am Sonntagabend um 19:30 Uhr mit breiter Brust in die Partie gegen die „Trashers Nürnberg 2“.

Trotz des perfekten Starts in die Saison dürfen die „Adler“ den Gegner aber nicht unterschätzen. Denn im letzten Jahr erreichten die Nürnberger Platz zwei in der DNHL4 (Die Nordbayern Hockey Liga) und auch dieses Jahr stehen sie in der Tabelle an zweiter Stelle und somit direkt hinter den Neumarktern. Obwohl sich „Trashers“ und „Eagles“ seit vielen Jahren und in zahlreichen Duellen in der früheren NEHL (Nürnberger Eishockey Hobby Liga) kennen, bleibt eine Prognose schwierig. Das letzte Mal trafen die beiden Kontrahenten im Jahr 2014 aufeinander. Seinerzeit ging es um nicht weniger als den Finaleinzug und die Egales konnten mit 7:1 deutlich die Oberhand behalten. Im Vergleich zu damals erfolgte bei beiden Teams eine Aufteilung zwischen erster und zweiter Mannschaft, wodurch sich der Kader auf beiden Seiten stark verändert hat.


Ein Pluspunkt für die Adler könnte sein, dass die Neumarkter nach der lang ersehnten Eröffnung der Freieisfläche seit Anfang der Woche endlich wieder regelmäßig trainieren können. Doch auch diese Freude wurde schnell getrübt, als sich Verteidiger Andreas Löwenstein beim ersten Heimtraining verletzte und somit auf unbestimmte Zeit ausfällt. Dadurch fehlt ein wichtiger Baustein in der Verteidigung der Neumarkt Eagles. Spielertrainer Steinbach zeigt sich froh, dass er sonst auf den gesamten Kader zurückgreifen kann, „da unsere Taktik, mit drei kompletten Reihen anzutreten, bisher sehr gut aufgegangen ist, werden wir auch bei unserem Heimspiel darauf setzen.“

 

Der Eintritt ist wie immer frei und wie schon in der letzten Saison lädt in der Pause ein Gewinnspiel, bei dem man mit etwas Geschick ein Fanpaket der Neumarkt Eagles ergattern kann. So hofft man auf Seiten der Adler Verantwortlichen auf zahlreiche Unterstützung im ersten Heimspiel der Saison.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0