Bayerische Landesstiftung bewilligt rund 34.000 Euro für Baudenkmäler in Freystadt, Velburg, Seubersdorf und Dietfurt

München/Neumarkt. - „Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr fördert der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung die Sanierung von Baudenkmälern im Landkreis Neumarkt“, gab Staatssekretär Albert Füracker bekannt: „Zusammen mit den knapp 34.000 Euro, die jetzt für vier Baudenkmäler in Freystadt, Velburg, Seubersdorf und Dietfurt bewilligt wurden, flossen heuer insgesamt schon über 100.000 Euro in unseren Landkreis. Das ist auch ein Beleg dafür, dass wir eine große Fülle an Baudenkmälern haben, die von den Kommunen, den Kirchen und auch von vielen Privatleuten liebevoll restauriert werden. Dafür bin ich sehr dankbar, denn das ist auch ein wichtiger Beitrag dazu, dass die Menschen gerne in ihrer Heimat leben.“

 

13.800 Euro stellt die Bayerische Landesstiftung jetzt für die Außensanierung der Kirche St. Martin in Rohr bei Freystadt bereit. Die Sanierung und Instandsetzung der historischen Orgel von Wilhelm Hepp in der Wallfahrtskirche Herz-Jesu in Velburg, die laut Landesstiftung „überregionale Bedeutung“ hat, wird mit 6.300 Euro unterstützt. Auch die Gesamtsanierung der Kirche in Grögling bei Dietfurt wird mit 5.000 Euro gefördert. Weitere 8.750 Euro wurden für den Fensteraustausch eines ortsbildprägenden privaten Anwesens in Seubersdorf bewilligt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0