Albert Füracker: 650.000 Euro für Geh- und Radweg in Lauterhofen und Straßenausbau in Neumarkt

Symbolbild
Symbolbild

München/Neumarkt. - Der Markt Lauterhofen erhält für den Anbau eines Geh- und Radwegs mit der Neumarkter Straße nach dem Finanzausgleichsgesetz eine Förderung von 420.000 Euro, wie Staatssekretär Albert Füracker aus dem zuständigen bayerischen Bau- und Verkehrsministerium erfahren hat: „Damit ist die Finanzierung dieses Geh- und Radwegs entlang der Staatsstraße 2164 gesichert, der insgesamt voraussichtlich 584.000 Euro kosten wird. Das ist ein weiterer Beleg dafür, dass wir große Anstrengungen zum bayernweiten Ausbau des Geh- und Radwegenetzes unternehmen und damit auch die Sicherheit für alle Fußgänger und Radfahrer erhöhen.“

Auch die Stadt Neumarkt kann sich über Fördermittel nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz freuen. Für den Ausbau der Regensburger Straße erhält sie 230.000 Euro. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme werden voraussichtlich bei 990.000 Euro liegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0