Neuer Kulturpreisträger im G6 zu hören

Der Kulturpreisträger des Jahres 2016 Wolfgang Bernreuther ist am 03. Dezember 2016 um 20.00 Uhr im G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur am Festplatz 3 mit seiner Formation „Wolfgang Bernreuther‘ s New Experience“ zu hören und zu sehen. Dazu gibt es auch noch Karten im Jugendbüro und im Vorverkauf zu 12 Euro, Restkarten werden dann an der Abendkasse zu 15 Euro verkauft.

In seiner Formation vereint Bernreuther namhafte Musiker aus ganz Deutschland, neben dem Blues-Urgestein Tommy Gedeon sind Robert Seitz an der Orgel, die ehemalige Rhythmusgruppe von Kevin Coyne, Harry Hirschmann am Bass, Drummer Werner Steinhauser und der Organist Robert Seitz mit dabei. Darüber hinaus werden namhafte Musiker aus ganz Deutschland mit auf der Bühne stehen. Als weitere Musiker sind dabei Ralf Metz, der unter anderem als Gitarrist und Bassist in verschiedenen Musicalproduktionen beteiligt war, und Dennis Kleimann, der Gitarrist der „Zeltinger Band“. Bekannt dürfte auch der Keyboarder Willem Beuss sein, der unter anderem bei den „Bee Gees“ spielte.

Die Musikerriege wird ergänzt mit Tom Feiner an der Harmonica, Rudi Bayer am Basse, Till Brandt, der Bassist bei der Band „The Cat“ war, Caro Born mit Percussion sowie Paul Whaley und Alex Regla an den Drums. Sie alle sorgen dafür, dass die einfühlsame, authentische Musik von Wolfgang Bernreuther bestens vermittelt wird. Mit diesen wechselnden Formationen von „New Experience“ stellt Bernreuther auch seine neue CD / LP vor. Eine Besonderheit ist im Vorprogramm des Auftritts zu verzeichnen: Dann ist der älteste Sohn von Wolfgang Bernreuther, Johannes mit seiner Band „Metzkah“ zu hören. Auf die Besucher wartet also ein musikalischer Abend der besonderen Art. Präsentiert wird dieses Konzert von „Frequenz³“, der Veranstaltungsgruppe im G6.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0