Zweite Auswärtspartie der Neumarkt Eagles steht an

Foto: Dominik Wastl
Foto: Dominik Wastl

Seit dem souveränen Saisonauftakt der Eagles in Pegnitz ist schon wieder ein knapper Monat vergangen, aber jetzt hat das Warten ein Ende und die Neumarkter bestreiten ihr zweites Spiel der Saison. Nachdem die Eisfläche in Neumarkt noch auf sich warten lässt, müssen die Adler folglich noch einmal auswärts ran. Hier laden die „LemmyKrevet's“ am Samstagabend zur etwas unfreundlichen Uhrzeit von 22:30 Uhr in die Nürnberger Eishalle ein.

 

Favoritenrolle offen

 

Ob die Eagles an diesem Wochenende wieder drei Punkte mit in die Heimat nehmen dürfen ist im Vorfeld schwer zu sagen. Im Gegensatz zu den Eagles sind die Nürnberger in dieser Saison ein noch unbeschriebenes Blatt und bestreiten das erste Spiel der Saison. Und auch die letztjährige Leistung von drei Siegen bei drei Niederlagen und dem daraus resultierenden dritten Platz der DNHL 4 lässt auf Seiten der Adler viel Spekulationsraum, was die Stärke der Krevets betrifft. Allerdings dürfen die Neumarkter den Kontrahenten nicht auf die leichte Schulter nehmen. „In unserem ersten Spiel haben wir zwar verdient gewonnen, aber das Spiel gegen die LemmyKrevet's ist auch eine Premiere. Bis auf ein Freundschaftsspiel vor einigen Jahren kennen wir den Gegner nicht und seitdem haben sich beide Mannschaften verändert. Zudem spielen uns die wenigen Trainingszeiten im vergangen Monat spielen uns nicht gerade in die Karten“, warnt Spielertrainer Martin Steinbach.

 

Eagles dennoch optimistisch

 

Immerhin kann Spielertrainer Steinbach auf Seiten der Adler bis auf wenige Ausnahmen auf den gesamten Kader zurückgreifen: „Wir werden mit drei Reihen auflaufen um die vollen 60 Minuten Druck machen zu können. Außerdem soll das Engagement im Training mit Spielzeit belohnt werden.“ Wenn die Adler an die Leistung des letzten Spiels in Pegnitz anknüpfen können, stehen die Chancen auf einen Sieg gut. Dann könnten die Eagles ihre Tabellenführung weiter ausbauen.

 

Spielort ist die Arena Nürnberger Versicherung. Anstoß ist um 22.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Foto: Dominik Wastl
Foto: Dominik Wastl
Foto: Dominik Wastl
Foto: Dominik Wastl

Foto: Dominik Wastl
Foto: Dominik Wastl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0