„Food Inc. – Was essen wir wirklich?“ kostenlos im Rialto Kino

Bürger können Filmvorschläge für 2017 senden

Der nächste Film aus der Reihe „Eine Welt – Unsere Verantwortung“ heißt „Food Inc. – Was essen wir wirklich?“ und wird am Mittwoch, 7. Dezember um 19 Uhr im Rialto Palast (Kirchengasse 7, 92318 Neumarkt) gezeigt. Was wissen wir eigentlich über die Lebensmittel, die wir täglich essen?

Passend zur Weihnachtszeit wirft der Film „Food Inc.“ einen kritischen Blick auf unsere Ernährung und schaut hinter die Kulissen der Nahrungsmittelproduktion.Passend zur Weihnachtszeit wirft der Film „Food Inc.“ einen kritischen Blick auf unsere Ernährung und schaut hinter die Kulissen der Nahrungsmittelproduktion. Die vielen Lebensmittelskandale in den letzten Jahren haben gezeigt, dass unsere Vorstellungen von glücklichen Kühen auf grünen Wiesen nicht immer zutreffen. Genmanipuliertes Getreide, mit Medikamenten versetztes Tierfutter, hormonbehandeltes Mastvieh – die Liste ist lang und es gibt kaum einen landwirtschaftlichen Bereich der nicht betroffen war. „Food Inc.“ zeigt, wie eine Handvoll Konzerne darüber bestimmen, was wir essen und was wir über unser Essen wissen dürfen. Der Film regt zum Nachdenken an und zeigt Alternativen. Er wirft die Frage auf, weshalb kaum ein konventionell erzeugtes Lebensmittel bedenkenlos konsumiert werden kann. Gefördert wird die Vorstellung von der Sparkasse Neumarkt-Parsberg, von Gloßner Immobilien und von der Stadt Neumarkt. Der Eintritt ist frei.

 

Nachdem in den ersten beiden Vorstellungen das Interesse aus der Bevölkerung mit jeweils etwa 100 Besuchern sehr hoch war, soll die Filmreihe im kommenden Jahr auch fortgesetzt werden. Bürger können Filmvorschläge für 2017 bis zum 8. Dezember per E-Mail an die folgende Adresse senden: hidir.altinok@neumarkt.de. Wichtig ist, dass bei den Filmen Nachhaltigkeit im Vordergrund steht und ein Bezug zu Klimaschutz erkennbar ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0