iENA Junior Award 2016: Pfleiderer-Azubi mit Goldmedaille für beste Jugenderfindung ausgezeichnet

Johannes Meier erhält für seine Measure Saw im Rahmen der iENA eine Goldmedaille als beste Jugenderfindung des Jahres sowie den Ehrenpreis des Bezirkes Mittelfranken.
Johannes Meier erhält für seine Measure Saw im Rahmen der iENA eine Goldmedaille als beste Jugenderfindung des Jahres sowie den Ehrenpreis des Bezirkes Mittelfranken.

Neumarkt/Nürnberg, 14. November 2016 – Jung-Erfinder Johannes Meier aus Berngau reitet auf der Erfolgswelle: Nach dem Regional- und Landessieg sowie dem zweiten Platz beim Bundeswettbewerb „Jugend forscht“ überzeugte der 18-jährige Pfleiderer-Azubi auch auf der iENA, der internationalen Leitmesse für das Erfindungswesen in Nürnberg. Dort erhielt er für seine „Measure Saw“, mit der sich Baumstamm-Stücke gleichzeitig kennzeichnen und ablängen lassen, eine Goldmedaille als beste Jugenderfindung des Jahres sowie den Ehrenpreis des Bezirkes Mittelfranken.

„Measure Saw“ erleichtert die Holzarbeit im Wald

Die Idee zu seiner Erfindung kam dem angehenden Elektriker für Betriebstechnik vor etwas mehr als einem Jahr, als er seinen Vater zum Holzmachen in den Wald begleitete. „Bisher müssen Waldarbeiter das Holz erst mit dem Meterstab abmessen und markieren, ehe sie es zuschneiden können“, erklärt er. „Mit meiner „Measure Saw“ geht das in nur einem Arbeitsschritt und damit doppelt so schnell.“ Zum Messen wird die Kette der Säge im Freilauf über den Stamm gewälzt. Das Messgerät nimmt die Drehbewegung des Kettenrades auf und zeigt die zurückgelegte Strecke auf einem Display an. Ist die gewünschte Länge erreicht, kann gesägt werden.

 

Um diese geniale Erfindung nun erstmals einer breiten Fachöffentlichkeit zu präsentieren, hatte ihn sein Ausbildungsbetrieb für vier Tage freigestellt. Auf der iENA, der internationalen Leitmesse für das Erfinderwesen in Nürnberg von 27. bis 30. Oktober, war der junge Mann einer von rund 500 Tüftlern, die ihre Erfindungen auf den Markt bringen und sich dem internationalen Wettbewerb stellen wollten.

 

Dass die Fachjury der iENA seine „Measure Saw“ trotz der starken Konkurrenz gleich zweimal auszeichnete, macht nicht zuletzt seine Ausbilder bei Pfleiderer stolz. Andreas Götz und Günter Schubert saßen am 29. Oktober selbstverständlich auch im Publikum, als Johannes Meier in kürzester Zeit zweimal auf die Bühne gebeten wurde: Erst als Gewinner einer Goldmedaille für die beste Jugenderfindung der iENA. Und dann noch einmal für den Ehrenpreis der Region Mittelfranken.

 

Pfleiderer fördert Erfindergeist seiner Auszubildenden

Als Patenunternehmen von „Jugend forscht“ richtet der Holzwerkstoffhersteller seit mehr als 20 Jahren den Regionalentscheid für die Oberpfalz aus. Und da neben Schülern auch Auszubildende am Wettbewerb teilnehmen können, stellt das Unternehmen allen seinen Azubis, die Interesse daran haben, Raum, Zeit und Mittel zur Verfügung, damit sie sich mit eigenen Projekten auf eine Teilnahme bei „Jugend forscht“ vorbereiten können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0