Verwurzelung der Oberpfälzer mit den Landschaften ihrer Heimat

Landschaftspflegeverband Neumarkt erhielt den „Heimatpreis Oberpfalz“

„Wir sorgen dafür, dass Lebensräume Heimat bleiben: das ist nicht nur das Motto sondern vielmehr der Anspruch des Landschaftspflege-verbands Neumarkt an sich selbst. Umso mehr freut es uns, dass wir dafür den Heimatpreis Oberpfalz erhalten haben“ betonen Vorstandsvorsitzender Landrat Willibald Gailler und Geschäftsführer Werner Thumann einstimmig. „Wir möchten allen unseren Mitstreitern danken, für die wir diesen Preis stellvertretend in Empfang nehmen!“

Gemeinsam mit Staatssekretär Albert Füracker zeichnete Staatsminister Dr. Markus Söder vergangene Woche im Regensburger Salzstadel sechs Preisträger mit dem Heimatpreis Oberpfalz aus. Neben Preisträgern aus dem kulturellen Bereich wie der Altneihauser Feierwehrkapell'n oder dem Further Drachenstich wurde auch der Landschaftspflegeverband Neumarkt i.d.OPf. e.V. geehrt. Ehe die Preisträger ihren weißen Löwen und eine Urkunde in Empfang nehmen konnten, widmeten sich Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Staatsminister Dr. Markus Söder, Staatssekretär Albert Füracker, Kabarettist Toni Lauerer und „Kommandant“ Norbert Neugirg in einer Gesprächsrunde dem Thema Heimat. „Heute ehren wir Menschen, die sich in der Oberpfalz um unsere Lebensart verdient gemacht haben. Sie setzen sich mit Verantwortungsbewusstsein, Leidenschaft und Kreativität für den Erhalt unserer Traditionen ein und sorgen dafür, dass diese an zukünftige Generationen weitergegeben werden“, so Söder. „Heimat ist, wo man sich wohlfühlt. Das Bekenntnis zur Heimat bedeutet für die Menschen in unserem Land auch, selbst Verantwortung dafür zu übernehmen und sich für Mitmenschen und Brauchtum einzusetzen“, ergänzte Füracker.

 

Ausgezeichnet wurde unter anderem der Landschaftspflegeverband Neumarkt i.d.OPf. „In dem Verband sind neben dem Landkreis Neumarkt i.d.OPf. alle 19 Städte, Märkte und Gemeinden, 35 Vereine und Verbände und über 80 Einzelpersonen aus Kommunalpolitik, Landwirtschaft und Naturschutz engagiert“, erklärte Staatsminister Dr. Markus Söder in seiner Laudatio. „Er schafft es damit, unterschiedliche Akteure unter dem gemeinsamen Ziel der Landschaftspflege zu vereinen. Er gibt Anstöße für umweltverträgliche Landnutzung und Wirtschaftsentwicklung, hilft der Landwirtschaft und führt Projekte der Umweltbildung durch. Ziel des Verbands ist die Bewahrung der vielfältigen und charakteristischen Landschaften des Neumarkter Raums.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0