„Talk im Turm“: Bischof Hanke im Gespräch mit pastoralen Mitarbeitern

Eichstätt. – Zu Gesprächen auf Schloss Hirschberg lädt der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke alle hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pastoral ein. Die Begeg-nungsnachmittage finden im kommenden Jahr unter dem Motto „Talk im Turm“ statt. Von Februar bis April sind an vier verschiedenen Terminen die Berufsgruppen eingeladen, mit dem Bischof über die pastorale Arbeit vor Ort ins Gespräch zu kommen. Die Idee zu diesen Treffen ist aus den Pastoralkonferenzen erwachsen, die sich in diesem Herbst mit dem Thema „Gemeinsam Kirche sein“ beschäftigt hatten.

Unter diesem Leitwort hatte die Deutsche Bischofskonferenz im vergangenen Jahr eine Erneuerung der Pastoral angeregt. Im Mittelpunkt steht der Gedanke, dass nur im gemeinschaftlichen Miteinander der Hauptamtlichen die Kirche zukunftsfähig ist. Dieser „Communio“-Gedanke hat seine Wurzeln im Zweiten Vatikanischen Konzil und soll in den Gesprächsrunden vertieft werden. Als Grundlage für die Gespräche dient ein kurzer theologischer Impuls. Laut Domkapitular Paul Schmidt, Leiter der Hauptabteilung Personalkammer für die Pastoral, sollen dann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „im Miteinander und Füreinander die Zeichen unserer Zeit neu entziffern und darauf hören, was Gott uns durch sie sagen will.“

 

So sind an den Sonntagen, 5. und 12. Februar, die Priester und Diakone eingeladen, am Sonntag, 26. März, die Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten, Religionslehrerinnen und Religionslehrer, und am Sonntag, 2. April, die Pastoralreferentinnen und Pastoralreferenten. Die Gespräche finden im Südturm von Schloss Hirschberg statt und beginnen jeweils um 14.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung bei der

Personalkammer für die Pastoral, Tel. (08421) 50-562,

E-Mail: personalkammer@bistum-eichstaett.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0