B 299 Amberg - Neumarkt i.d.OPf. - Neustadt a.d. D.: Sanierung des Äußeren Rings in Neumarkt i.d.OPf.

Das Staatliche Bauamt Regensburg saniert ab nächster Woche Teilabschnitte des Äußeren Ringes in Neumarkt i. d. OPf. im Zuge der B 299.

Die Arbeiten für die verschiedenen Straßenstücke laufen am Montag, dem 14. November an und sollen noch heuer – sofern es die Wetterverhältnisse zulassen- abgeschlossen werden. Dazu sind halbseitige bzw. Vollsperrungen des Äußeren Rings erforderlich.

 

Verkehrsteilnehmern wird dringend empfohlen, diese Bereiche zu meiden und über die Amberger Straße, Unteres Tor und Kurt- Romstöck-Ring auszuweichen. Vor allem der hohe Schwerverkehrsanteil im Zuge des Äußeren Rings hat in den noch nicht erneuerten Teilabschnitten im Laufe der letzten Jahre erhebliche Straßenschäden verursacht.

 

So wird zuerst ab Montag, dem 14. November der schadhafte Kreuzungsbereich von Pölling saniert. Dazu muss die Einmündung der Pöllinger Hauptstraße in die B 299 sowie der Zufahrtast von der Nürnberger Straße nach Pölling total gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über den Anschluss Pölling-Mitte im Verlauf der B 8 nach Postbauer-Heng.

 

Dabei wird der Verkehr des Äußeren Rings (B 299) halbseitig mit einer Ampel geregelt. Es kommt zu erheblichen Stauungen. Die Arbeiten dauern dort voraussichtlich rund eine Woche.

 

Ein weiterer Abschnitt ist ab voraussichtlich Montag, dem 21. November in Höhe der Schwarzachbrücke bei der Schönmühle vorgesehen. Hier werden Schadstellen östlich der Brücke beseitigt.

 

Schließlich wird voraussichtlich ab 28. November die schadhafte Fahrbahn des Berliner Ringes zwischen Habershöhe und östlich der Einmündung „Am Berliner Ring“ erneuert und mit Asphaltschichten verstärkt.

 

„Die Kosten der Gesamtmaßnahme in Höhe von rund 300.000.- € werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen“, so Josef Gilch vom Staatlichen Bauamt Regensburg.

 

Das Staatliche Bauamt Regensburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für diese unumgängliche Baumaßnahme.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0