Jugendleistungsabzeichen der Feuerwehren in Berg

Um den Feuerwehrnachwuchs in der Gemeinde Berg ist es gut bestellt, denn 31 Jugendliche der Feuerwehren Berg, Loderbach und Sindlbach nahmen erfolgreich an der Abnahme des Bayerischen Jugendleistungs-abzeichens teil. Konkret ging es um die Jugendleistungsprüfung und die Jugendflamme der Stufe 1 im Berger Feuerwehrzentrum.

Gefordert waren verschiedenste Fertigkeiten, darunter das Kuppeln einer Schlauchleitung, der Umgang mit Saugschläuchen, das Beherrschen verschiedener Knoten und das Zuordnen von Geräten.

 

Bürgermeister Helmut Himmler dankte dem FFW-Nachwuchs für die Bereitschaft, ehrenamtlich und in der Freizeit Feuerwehrdienst zu leisten. „Wir sorgen vor Ort für die Sicherheit unserer Mitbür-gerinnen und Mitbürger in schwierigen Lebenssituationen, die sie alleine nicht bewältigen können: Brandschutz, Leerpumpen vollgelaufener Keller bei Starkregen, Beseitigung von Sturmschäden auf Straßen und Gebäuden, technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen bis hin zum Vermeiden gravierender Umweltschäden beim Binden von Kraftstoffen auf Fahrbahnen. Ihr macht das in freier Entscheidung und staatsbürgerlicher Verantwortung und dafür spreche ich euch meinen Dank und Respekt aus,“ meinte der Dienstherr der Feuerwehren in der Gemeinde Berg.

 

Neben den Kommandanten und Schiedsrichtern waren KBI Peter Häberl und KBM Joachim Klein interessierte Beobachter der Leistungsprüfung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0