Museumsführung zum Saisonausklang des Diözesanmuseums

Eichstätt – Mit einer kulinarischen Museumsführung verabschiedet sich das Eichstätter Domschatz- und Diözesanmuseum in die Winterpause. Unter dem Motto: „Barbarazweige, Johanniswein und Allerseelenspitz“ zeigt Claudia Grund am Donnerstag, den 3. November, welche Kirchenfeste, Brauchtümer und leibliche Genüsse mit Heiligen in Verbindung gebracht werden können. Beginn ist um 19.30 Uhr. Im Anschluss ist ein kleiner Umtrunk vorgesehen. Am Tag der Veranstaltung ist das das Museum tagsüber wegen einer betriebsinternen Veranstaltung geschlossen.

 

Noch bis zum 6. November ist im Domschatz- und Diözesanmuseum die Sonderausstellung „Ein starkes Team – Die Vierzehn Nothelfer in Kunst und Verehrung im Bistum Eichstätt“ zu sehen. Gezeigt werden über 50 Kunstwerke aus dem 15. bis 19. Jahrhundert, die die Lebendigkeit der Nothelferverehrung in der Diözese Eichstätt darstellen.

 

Während der Winterpause vom 7. November 2016 bis Mitte April 2017 öffnet das Museum nur auf Anfrage für Besucher. Derzeit ist es noch von Mittwoch bis Freitag jeweils von 10.30 Uhr bis 17 Uhr, an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen von 10 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Information beim Domschatz- und Diözesanmuseums Eichstätt, Residenzplatz 7, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-742 und 50-266, Fax 50-269, E-Mail: dioezesanmuseum@bistum-eichstaett.de , und im Internet unter www.dioezesanmuseum-eichstaett.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0