Wähler soll nur einmal an die Urne

UPW stellt Antrag auf Zusammenlegung der Wahltermine 2017

 

Nachdem in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2017 sowohl die Bundestagswahl als auch die Wahl des Oberbürgermeisters der Stadt Neumarkt i. d. OPf. anstehen, kam man in der UPW-Stadtratsfraktion zu der übereinstimmenden Ansicht, dass beide Termine zusammengelegt und in Neumarkt an einem Tag durchgeführt werden sollten.

 

Hauptgrund für diesen Antrag ist nach Aussage von UPW-Fraktionsvorsitzendem Dr. Werner Mümmler, die „erhebliche Kostenersparnis für die Stadt Neumarkt“.

Wahlhelfer müssten nur an einem Sonntag gefunden, rekrutiert und bezahlt werden und der Organisations- und Logistikaufwand für die Verwaltung wäre dementsprechend reduziert.

 

Außerdem sei es für die Wähler „mit weniger Zeitaufwand verbunden“, beide Wahlvorgänge an einem Tag durchführen zu können, so Mümmler.

 

Der Antrag auf Zusammenlegung der Termine wurde dem Oberbürgermeister bereits zugestellt, mit der Bitte, diesen auf die Tagesordnung des Stadtrates zu setzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0