Verstärktes Zugangebot zum Spiel 1. FCN – 1. FC Union Berlin

Bereits zum dritten Mal in dieser Saison tritt der Club am 30. September 2016 an einem Freitagabend an. Um 18.30 Uhr ist im Nürnberger Stadion Anpfiff gegen den 1. FC Union Berlin. Fußballfans kommen bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion und wieder nach Hause. Die Eintrittskarten gelten ab fünf Stunden vor dem Spiel bis Betriebsschluss als Kombi-Ticket für die Hin- und Rückfahrt mit allen VGNVerkehrsmitteln.

Vor und nach der Partie verstärkt DB Regio die S2 Nürnberg – Altdorf mit Sonder-S-Bahnen und RB-Zügen zwischen Nürnberg Hauptbahnhof und der Station Frankenstadion. Auch die Züge der S3 Nürnberg – Neumarkt halten ab der Fahrt um 16.17 Uhr zum Aussteigen an der Station Frankenstadion. Aus Richtung Neumarkt macht die S3 ab der Verbindung um 16.04 Uhr Halt direkt am Stadion. Nach dem Schlusspfiff fahren um 20.37 Uhr, 20.48 Uhr und um 21.14 Uhr weitere Shuttlezüge vom Sonderbahnsteig Frankenstadion zurück zum Hauptbahnhof.

Direkte Rückfahrtmöglichkeiten mit der S3 bestehen von 20.26 Uhr bis 22.46 Uhr ab der Station Frankenstadion sowie um 21.40 Uhr mit dem RE 4869 nach Neumarkt und Regensburg am Sonderbahnsteig.

 

Im Stadtverkehr Nürnberg verkehren Verstärkerbusse der Linie 65 zwischen der U-Bahnstation Frankenstraße und der Haltestelle DokuZentrum. Weitere Fahrplaninfos gibt es auf den elektronischen Anzeigen vor Ort sowie unter www.vgn.de und www.bahn.de.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0