Neue Leiterin für das Kulturamt vorgestellt

Foto: Dr. Franz Janka
Foto: Dr. Franz Janka

Oberbürgermeister Thomas Thumann hat heute zusammen mit Stadtrat und Kulturreferent Peter Ehrensberger die neue Kulturamtsleiterin der Stadt vorgestellt.

Barbara Leicht wird am 1.1.2017 die Leitung des Amtes für Kultur in der Stadtverwaltung Neumarkt übernehmen, zu dem auch unter anderem das Stadtarchiv, die Stadtbibliothek, das Stadtmuseum und die Städtische Sing- und Musikschule gehören.

Oberbürgermeister Thumann erinnerte daran, dass der vorherige Amtsleiter Oliver Michelsen am 31.1.2016 aus den Diensten der Stadt ausgeschieden ist. Im April hatte die Stadt die Stelle wieder ausgeschrieben, worauf 65 Bewerbungen eingegangen sind. Aus denen wurden einige zu Vorstellungsgesprächen eingeladen und letztlich hat ein Auswahlgremium mit Vertretern aus allen Fraktionen Barbara Leicht ausgewählt. „Neumarkt hat sich einen für seine Größe schon bedeutsamen Stellenwert im Kulturbereich erarbeitet“, so Neumarkts Stadtoberhaupt.

 

„Ich bin zuversichtlich, dass wir mit der Wahl von Barbara Leicht als neue Kulturamtsleiterin jemanden gefunden haben, der uns von seinen menschlichen wie fachlichen Qualitäten her hilft, diesen Rang nicht nur zu erhalten, sondern ihn auch Zug um Zug auszubauen.“

Auch Kulturreferent Ehrensberger sieht dies so. Für ihn habe sich Barbara Leicht im Auswahlverfahren eindeutig als die Bewerberin erwiesen, die sich qualitätsmäßig von den anderen Bewerbern deutlich abgehoben habe. „Ich bin mir sicher, dass sie aufgrund ihrer Vorgeschichte und ihrer Erfahrungen bei einem sehr großen Unternehmen die Anforderungen in Neumarkt bestens erfüllen wird“, zeigt er sich überzeugt.

 

Barbara Leicht ist 1967 in Nürnberg geboren. Sie hat an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Christliche Archäologie und Kunstgeschichte, Buch- und Bibliothekskunde studiert. Danach war sie sechs Jahre lang als Kunsthistorikerin beim Auktionshaus Weidler in Nürnberg beschäftigt. Seit 2001 ist sie bei der Siemens AG und wirkt dort als Kunst- und Kulturbeauftragte am Standort Erlangen. Daneben ist Leicht in vielerlei Funktionen ehrenamtlich im Kulturbereich tätig. So etwa als Kuratorin des Freundeskreises Kunstmuseum Erlangen und als Rednerin bei zahlreichen Ausstellungseröffnungen in der Metropolregion Nürnberg.

 

Auch in Neumarkt hat sie nach eigenen Angaben bereits zwei Mal bei einer Ausstellungseröffnung des Kunstkreises Jura die Eröffnungsrede gehalten, so dass ihr Neumarkt, sein Kulturleben und insbesondere das Kunstgeschehen u.a. mit dem Museum Lothar Fischer nicht unbekannt sind. Sie ist zudem Laudatorin bei zahlreichen Kulturpreisverleihungen gewesen, begleitet und betreut das kulturelle Programm der Siemens AG, wirkte im Kunst- und Kultursponsoring mit und war Jury in zahlreichen Gremien. Sie selber freut sich schon auf ihre Arbeit in Neumarkt. „In Neumarkt läuft bereits wahnsinnig viel in Sachen Kultur und dies auf einer breiten Ebene, von den Musikgruppen, dem Volksfest und dem Altstadtfest bis hin zur Hochkultur mit dem Museum Lothar Fischer und den Konzerten im Reitstadel. Das ist eine sehr reizvolle Aufgabe, künftig dabei mitzuwirken, den Wert Neumarkts als Kulturstadt zu halten und zu steigern.“

Foto: Dr. Franz Janka
Foto: Dr. Franz Janka

Kommentar schreiben

Kommentare: 0