Kursangebote im Oktober für Mitarbeiter in der Altenarbeit

Eichstätt/Hilpoltstein/Neumarkt/Nürnberg. (pde) – Das Referat Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt bietet im Oktober wieder einige Kurse für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Altenarbeit an:

Um „Bewegte Schlager! – Tänze im Sitzen zu Schlagern nach 1945“ geht es am Dienstag, 4. Oktober in Hilpoltstein, in der Caritas-Begegnungsstätte für Senioren, Heidecker Str. 12. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr zeigt Antonie Rahn, Fachreferentin und Tanzleiterin für Seniorentanz, wie Lieder der Nachkriegszeit die Konzentration von älteren Menschen verbessert. Dabei lernen die Teilnehmer Tänze im Sitzen kennen, die bewusst einfach gehalten sind. Im Mittelpunkte des Kurses stehen auch Lieder zur Weihnachtszeit.

 

An Ehrenamtliche, die sich um Menschen mit Demenz kümmern, richtet sich ein Kurs am Donnerstag, 13. Oktober, im Bischöflichen Ordinariat, Luitpoldstraße 2, in Eichstätt. Unter dem Motto „Schenk` mir etwas Zeit! 10-Minuten-Aktivierung für Pflegealltag und Betreuung“, lernen sie Elemente der 10-Minuten-Aktivierung kennen – wie Bewegungsübungen, kurze Märchen und Geschichten oder Tipps für die Biografiearbeit. Außerdem erhalten sie Anregungen zu ihrem Einsatz im Pflegealltag und in der Betreuung. Referentin ist die Gestaltpädagogin Maria-Luise Schlögl. Der Kurs beginnt um 9.30 Uhr und endet um 17 Uhr.

 

„Weihnachten zum Anfassen“, heißt es am Mittwoch, 19. Oktober, im Johanneszentrum „Kolpinghaus“, Ringstr. 61, in Neumarkt. Regine Schneider, Referentin für Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt und für Altenheimseelsorge im Dekanat Neumarkt, gibt dabei praktische Anregungen für symbolhafte und lebensnahe Adventfeiern in Seniorengruppen. In der Zeit von 9.30 bis 16 Uhr sollen dabei bekannte adventliche Gestalten und die ihnen zugedachten Symbole ältere Menschen an das Weihnachtsgeschehen heranführen.

 

Wie Märchen demente und verwirrte ältere Menschen positiv aktivieren können, beweist ein Kurs am Samstag, 29. Oktober, im Haus der Stadtkirche, Vordere Sterngasse 1, in Nürnberg. In der Zeit von 9.30 bis 17 Uhr zeigt Ursula Kukrecht, Heilpraktikerin für Psychotherapie und pädagogische Leiterin bei der Caritas-Sozialstation und Tagespflege Nürnberg-Nord e. V., dass gerade Märchen ein Nährboden für Kraft und Lebensfreude sein können. Der Kurs steht unter dem Thema: „Der goldene Schlüssel im Labyrinth des Vergessens“.

 

Weitere Informationen und Anmeldung bei der Seniorenpastoral im Bistum Eichstätt, Tel. (08421) 50-622, E-Mail: altenarbeit@bistum-eichstaett.de oder im Internet unter

www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit/termine.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0