Eine Welt macht Schule

Seit über 30 Jahre macht der Eine Welt Laden Neumarkt Bildungsarbeit im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globalen Lernens. Dafür wurde er auch schon mehrfach ausgezeichnet. Durch die Anmietung des Unteren Tores mit sehr geeigneten und schönen Räumen und die Promotorin Marina Malter bekam die Bildungsarbeit einen enormen Schub.

 

 

 

 

Deshalb beschloss man auch das neue Angebot in der ansprechenden Broschüre „Eine Welt macht Schule“ zusammenzufassen.

 

Wir bieten Veranstaltungen und Workshops zu verschiedenen Themen für SchülerInnen und Vereine an. Mit unserem Angebot möchten wir auf die weltweiten Ungerechtigkeiten hinweisen und durch die Bewusstseinsbildung dazu beitragen, dass sich die Lebensbedingungen in den Ländern des Südens verbessern.

 

Wir bieten eine Fülle von Materialien an: Ausstellungen, Themenkisten, Materialien für Projekte, Theater und vieles mehr. Auf unserer Homepage können sie nach den Materialien suchen, die sie dann auch gleich reservieren lassen können. „Momentan verschicken wir unsere Materialen bundesweit und die enorme Nachfrage gerade durch das Internet hat uns überrascht,“ so Ulli Hofmann, die sich um die Abwicklung der Ausleihe und dessen Pflege im Internet kümmert.

 

Aber auch ausgearbeitete Workshops und Vorträge zu diesen Themen mit kompetenten Referenten gehört ebenso zu unserem Angebot und wurden bereits in der Vergangenheit von vielen Schulen genutzt. Im letzten Jahr waren es über 2000 SchülerInnen.

 

Wenn wir von BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung sprechen, lösen wir oft Ratlosigkeit aus. Mit BNE sollen alle in die Lage versetzt werden, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und abzuschätzen, wie sich das eigene Handeln auf künftige Generationen oder das Leben in anderen Weltregionen auswirken. In der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, die von 150 Staatschefs unterschrieben wurde, ist im UNESCO Weltaktionsprogramm (2015-2019) die Umsetzung von Bildung für nachhaltige Entwicklung als Ziel für die Weltgemeinschaft festgeschrieben.

 

Für unsere bisherige Bildungsarbeit wurden wir von der UNESCO wiederholt ausgezeichnet. „Die letzte Auszeichnung erhielten wir im Juli 2016 in Berlin als Lernort für Bildung für nachhaltige Entwicklung von der UNESCO Kommission“, berichtet Marina Malter als Eine Welt Promotorin.

 

Die UNESCO versucht mit den 17 nachhaltigen Entwicklungszielen (SDG s), eine Verbesserung der weltweiten Situation bis 2030 zu erreichen. Deshalb haben wir unser Angebot in den Kontext der SDGs gesetzt.

 

„Wir glauben, dass wir mit diesem Angebot vor allem Schulen einen Service bieten können, der sich rechnet. Zwar nicht monetär, denn die Gewinne des Eine Welt Laden fließen hier mitherein, ansonsten könnten wir das nicht leisten“, so Ruth Dorner.

 

„Bedanken möchte ich mich bei Staatssekretär Füracker, denn die Staatskanzlei hat das Promotorenprogramm zusammen mit dem BMZ in Bayern möglich gemacht.

 

Ein weiterer Dank gilt der Stadt Neumarkt und dem Oberbürgermeister, der sich immer offen für diese Themen zeigt und der Unterstützung gerade durch das Bürgerhaus können wir immer sicher sein, was gerade die Aktionen zur Fairen Woche zeigen“, so Ruth Dorner.

 

Auch Oberbürgermeister Thomas Thumann betone, dass er die Arbeit des Eine Welt Ladens für die Stadt sehr schätze und die auch immer gerne unterstütze.

 

Staatssekretär Albert Füracker brachte die wertvolle Arbeit in Verbindung mit der aktuellen Flüchtlingsbewegung. „Wer keine Perspektive in seinem Land hat, tut alles um die Chance auf ein besseres Leben zu haben. Deshalb muss unsere Anstrengung dahin gehen, die Lebensbedingungen in diesen Ländern zu verbessern und dabei leistet der Eine Welt Laden hervorragende Arbeit,“ so Füracker. Er bot an, weiterhin mit dem Eine Welt Laden im Gespräch zu bleiben.

 

Mehr unter www.eineweltladen.com

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0