Lebenshilfe Neumarkt ist gefragter Arbeitgeber

48 neue Mitarbeiter haben ihre Arbeit bei der Lebenshilfe aufgenommen,  Foto: Schauer
48 neue Mitarbeiter haben ihre Arbeit bei der Lebenshilfe aufgenommen, Foto: Schauer

„Fachkräfte von morgen“: 48 neue Mitarbeiter nehmen ihre Arbeit auf

Neumarkt. – Vor Beginn des neuen Schuljahres hat Dr. Wilhelm Baur, 1. Vorsitzender der Lebenshilfe Neumarkt, 48 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßt. Sie werden künftig in den Bereichen „Kinder und Jugend“, „Wohnen“, „Offene Hilfen“ sowie in den JURA-Werkstätten der Lebenshilfe tätig sein. Unter ihnen sind zahlreiche Praktikanten, Auszubildende und junge Menschen, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr bzw. ihren Bundesfreiwilligendienst bei der Lebenshilfe absolvieren möchten. Neben den Nachwuchskräften konnte die Lebenshilfe auch ausgebildete Fachkräfte gewinnen.

Beim Tag für neue Mitarbeiter gab es die Gelegenheit, die neuen Kollegen ebenso wie Aufgaben, Einrichtungen und Leitbild der Lebenshilfe kennen zu lernen. Letzteres beinhaltet unter anderem, dass jeder Mensch in seiner Würde geachtet und seinen individuellen Begabungen entsprechend gefördert wird.

 

Der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Andreas Moser, betonte, dass die Lebenshilfe viele Nachwuchskräfte selbst ausbilde und großen Wert auf eine qualifizierte Ausbildung mit Zukunft lege. „Als Einrichtung treten wir so dem stetig wachsenden Fachkräftemangel im sozialen Bereich entgegen“, erklärte Moser. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenshilfe gebe es ein breites Weiterbildungsangebot, Seminare und Kurse sowie maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen in den einzelnen Fachbereichen. Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter seien die Basis für den Erfolg einer Einrichtung. Die Auszubildenden seien die Fachkräfte von morgen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0