Flagge hissen für den Fairen Handel in Neumarkt

Vom 16. bis zum 30. September findet dieses Jahr bereits die 15. Faire Woche, die größte Aktionswoche des Fairen Handels bundesweit, statt. Sie informiert mit ihren jährlich 2.000 bis 2.500 Veranstaltungen über den Fairen Handel in Deutschland und weltweit.

Unter dem Motto „Fairer Handel wirkt!“ zeigt die Faire Woche dieses Jahr die vielfältigen Wirkungen des Fairen Handels für die unterschiedlichen Akteure auf. Die Faire Woche wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel e.V. in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband e.V. und TransFair e.V. In ganz Deutschland beteiligen sich lokale Gruppen und Organisationen, wie Weltläden, Schulen, Gemeinden, gastronomische Betriebe, kirchliche Organisationen, Umweltgruppen sowie Privatpersonen mit zahlreichen Aktionen. Auch die Steuerungsgruppe zur Fair Trade Stadt Neumarkt nimmt wieder mit mehreren Veranstaltungen an der Fairen Woche teil. Zum Auftakt am Freitag, den 16. September, werden entlang der Marktstraße Fahnen für die Dauer der Fairen Woche gehisst, welche auf das Engagement Neumarkts als erste Fair Trade Stadt in Bayern hinweisen.

 

Außerdem wird es am Sonntag, den 18. September, um 18:30 Uhr einen Gottesdienst zur Fairen Woche in der Hofkirche geben. Am Samstag, den 24. September, können dann ab 10:00 Uhr bunt gefärbte Schoko-Bananen aus Fairem Handel im Eine-Welt-Laden in der Unteren Marktstraße 1 probiert werden. Wer verhindert ist, hat auch am Sonntag die Möglichkeit die bunten Fair Trade Bananen in der Eine Welt Schatzkammer in Pölling in der St.-Martins-Str. 9 zu verkosten. Am Mittwoch, den 28. September, um 19:00 Uhr wird schließlich passend zum diesjährigen Schwerpunktthema Textilien im Rialto Kino in der Kirchengasse der Kinofilm „The True Cost – Der Preis der Mode“ vorgeführt, der sich mit den Bedingungen der Textilindustrie auseinandersetzt. Der Eintritt ist für die Besucher kostenlos. Ebenfalls während der Fairen Woche findet der Auftakt zu einer Mitmach-Aktion für die Neumarkter Schulen statt.

 

Diese können naturfarbene Baumwoll-Girlanden aus fairem Handel mit ihren Schülern gestalten. Anschließend werden diese im Rathaus für Interessierte ausgestellt. Interessierte BürgerInnen können sich über die verschiedenen Aktionen auf der Webseite www.fairtrade-neumarkt.de informieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0