„NeuerMarkt“ wird Mitglied bei „aktives Neumarkt“ e.V.

Foto: Jürgen Kotzbauer
Foto: Jürgen Kotzbauer

Seit 17. September 2015 hat das Stadtquartier „NeuerMarkt“ seine Türen geöffnet und feiert in Kürze bereits seinen ersten Geburtstag in Form einer Jubiläumswoche. Mit dem schönen neuen Vorplatz am „Unterem Tor“ und der einladenden Fußgängerpassage können die Kunden entspannt zwischen den Geschäften der Innenstadt und dem Stadtquartier „NeuerMarkt“ bummeln und nach Herzenslust shoppen. Die Verbindung zwischen Altstadt und „Stadtquartier“ wird nun auch öffentlich symbolisiert, denn der „NeueMarkt“ wird ab dem 1. September mit seiner Werbegemeinschaft bzw. den Geschäften Mitglied bei „aktives Neumarkt“ e.V.

Der erste Vorsitzende des Stadtmarketingvereins „aktives Neumarkt“ e.V. Gerhard Künzel freut sich über diesen Meilenstein: „Diese Zusammenarbeit ist ein absolut logischer Schritt. Wir wollen unsere Bemühungen künftig noch mehr bündeln, um dem Kunden das Gesamteinkaufserlebnis Neumarkt zu präsentieren. Wir freuen uns sehr, dass die Passage zwischen dem „NeuenMarkt“ und „Unterem Tor“ fertiggestellt ist und dass sie ein so schönes, verbindendes Element geworden ist, das Neumarkt
einen ganz neuen Charakter verleiht. Wir freuen uns auf die künftige, enge Zusammenarbeit!“ Citymanager Roland Kittel: „Bereits seit Eröffnung des Neuen Marktes besteht ein enger Austausch zwischen Center- und City Management. Wir wollen zukünftig gemeinsam Einkaufsaktionen durchführen, das Marketing für die Einkaufsstadt Neumarkt intensivieren und gemeinschaftliche Veranstaltungen durchführen. Einige Events werden künftig bis in den „NeuenMarkt“ hineingezogen, was uns große Planungssicherheit in Punkto Wetter gibt, die wir bislang nicht hatten“. „Dem Kunden ist es zweitrangig, ob ein Geschäft, das er sucht, in der Rosengasse, der Marktstraße, der Klostergasse oder im „NeuenMarkt“ ist. Hauptsache, er findet das Angebot in Neumarkt und muss nicht in eine andere Stadt fahren. Gemeinsam können wir eine, für eine Stadt in der Größe Neumarkts, äußerst attraktive Geschäftswelt abbilden“, so Kittel. Johann Bögl, Gesellschafter der Firmengruppe Max Bögl, und seine Schwester Martina Bögl, Geschäftsführerin des „NeuenMarkt“ ergänzten: „Uns war es von
Anfang an wichtig, dass das Stadtquartier „NeuerMarkt“ die große Kreisstadt Neumarkt als Oberzentrum und Einkaufsstadt nachhaltig stärkt und mit einem größeren Angebot die Kaufkraft in der Stadt hält und zudem neue Käufer aus dem Landkreis und darüber hinaus hinzu gewinnt. Daher war es auch eine Selbstverständlichkeit, dass die Werbegemeinschaft „NeuerMarkt“ und „aktives Neumarkt“ e.V. die Interessen und Kräfte für die Einkaufsstadt Neumarkt bündeln wird“.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0