Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Gefährliche Körperverletzung, Vorsätzliche Körperverletzung

Am 21.08.2016, gg. 17.50 Uhr, gerieten im Verlauf einer verbalen Auseinandersetzung ein 16-jähriger jugendlicher Asylbewerber und ein 19-jähriger Asylbewerber in Streit, wobei der 19-jährige Beschuldigte eine Bierflasche zerschlug und dem 16-jährigen Geschädigten hinterherlief

 

 

Dabei fügte der Beschuldigte mit der Flasche dem Geschädigten am Rücken eine ca. 10 cm lange Schnittwunde zu. Der Geschädigte schlug den 19-jährigen Angreifer mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Dadurch verlor dieser fast alle Zähne im Oberkiefer. Der 19-jährige Beschuldigte konnte durch Polizeibeamte in Neumarkt i.d.OPf., Botengasse, angetroffen werden. Es wurde zunächst versucht, auf den 19-jährigen Mann beruhigend einzuwirken, da ihm sämtliche Zähne im Oberkiefer fehlten.

Der Beschuldigte rastete jedoch immer wieder aus. Er schlug um sich. Hierbei traf er einen Polizeibeamten und verletzte diesen leicht. Der Beschuldigte wurde unter Anwendung von unmittelbarem Zwang und anschließender Fesselung mit dem Rettungswagen in ein Klinikum verbracht.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde bei dem Beschuldigten wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der 16-jährige Beschuldigte stand ebenfalls unter Alkoholeinwirkung. Ermittlungen wurden eingeleitet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0