Tag für Menschen mit Behinderung am Neumarkter Volksfest

Foto: Stadt Neumarkt
Foto: Stadt Neumarkt

Am Donnerstag, 18. August 2016 findet der Tag für Menschen mit Behinderung beim Neumarkter JURA-Volksfest statt. Eingeladen werden dazu jedes Jahr alle Schwerstbehinderten (Grad der Behinderung: 100 %) aus der Stadt Neumarkt sowie Behinderte, die eine entsprechende Einrichtung im Landkreis besuchen

Im letzten Jahr waren rund 900 behinderte Menschen der Einladung auf den Festplatz gefolgt. Oberbürgermeister Thomas Thumann wird zusammen mit der 2. Bürgermeisterin Gertrud Heßlinger und dem Referenten des Stadtrates für Menschen mit Behinderung Bernhard Lehmeier sowie Mitgliedern des Behindertenbeirates der Stadt Neumarkt von 11.15 bis 14 Uhr am Eingang zur Kleinen Jurahalle Essens- und Getränkegutscheine sowie Armbändchen für die Fahrgeschäfte verteilen. Mit diesen „Eintrittskarten“ können die Menschen mit Behinderung die Fahrgeschäfte bis ca. 15 Uhr kostenfrei nutzen.

 

Für die musikalische Unterhaltung sorgt in der Kleinen Jurahalle die Band „Die Schmetterlinge“, die inklusive Band der Lebenshilfe im Nürnberger Land e. V.. „Seit 10 Jahren gibt es nun diesen Tag für Menschen mit Behinderung und ich bin schon auch stolz, dass dieser Tag in meiner Amtszeit eingeführt wurde und zu einem Erfolg geworden ist“, stellt Oberbürgermeister Thumann fest.

 

„Der Tag für die Menschen mit Behinderung gehört für mich inzwischen zum Volksfest dazu wie die Familiennachmittage oder der Seniorennachmittag.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0