Freisportanlage wird auf Vordermann gebracht

Foto: Landratsamt, Herr Gottschalk
Foto: Landratsamt, Herr Gottschalk

Derzeit schaut es auf der Freisportanlage der Staatlichen Realschulen noch richtig nach Baustelle aus. Die Firma Feierler aus Röckersbühl erneuert gerade im Auftrag des Landkreises die 400 m Laufbahn und die Segmente Nordost und Südwest.

 

Außerdem wird das Beachvolleyballfeld umgebaut und das Rasenspielfeld mit einer Beregnungsanlage versehen sowie die Tribünenanlage gesäubert und saniert.

Landrat Willibald Gailler freute sich bei seiner Baustellenvisite mit Kreiskämmerer Hans Ried und Liegenschaftsreferent Markus Mederer, dass die Arbeiten gut vorangehen und bereits im Oktober abgeschlossen werden können:

„Unsere Investition von gut 560.000 Euro macht aus dieser wunderschön gelegenen Anlage wieder eine moderne und voll nutzbare Sportstätte für unsere Realschulen“.

 

Der Freistaat Bayern fördert das Projekt dabei mit 210.000 Euro. Stefan Hauck, technischer Mitarbeiter von der Liegenschaftsverwaltung, erläuterte beim Baustellenbesuch auch noch die Erneuerung der Fernwärmeleitung durch die Stadtwerke, so dass die Knabenrealschule ab Herbst auch energietechnisch auf neuestem Stand ist.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0