Volksfest - Ergebnis der Bewertungskommission für den Festzug

Die Bewertungskommission für den Festzug beim diesjährigen JURA-Volksfest hatte in diesem Jahr 100 Gruppen zu beurteilen. Sie hatten sich zu dem Motto des Zuges „Neumarkt – des san mir!“ viel einfallen lassen und begeisterten die rund 25.000 Zuschauer entlang der Strecke und auf dem Festplatz.

Darunter waren zahlreiche Pferdegruppen mit insgesamt 90 Pferden und 10 Eseln als Zugtiere. Alleine für die Blumenwagen wurden in diesem Jahr über 53.000 Dahlien verarbeitet und mehr als 50 Kilogramm Kleber waren dazu nötig gewesen. Die Bewertungskommission hatte es entsprechend schwer, unter den vielen guten Darstellungen die Preisträger auszuwählen. Die höchste Prämierung mit 300 Euro ging heuer an den Modelleisenbahnclub Neumarkt, deren prächtiger Blumenwagen sich als Thema gesetzt hatte „Neimaker Modellbahner – des san mir!“. Den zweiten Preis mit 275 Euro erhalten die Oldtimerfreunde Batzhausen für ihre vielteilige Präsentation und die besondere Darstellung „Dreschen“. Heuer gibt es gleich drei dritte Preise mit je 250 Euro: sie gehen an den Gesangverein Pölling, den Geflügelzuchtverein Neumarkt und die Stadtgärtnerei. Sehr viele weitere Gruppen erhalten Prämien, die zwischen 50 und 225 € liegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0