Zuwächse beim Tourismus in der Stadt Neumarkt sind oberpfalzweit einmalig

4-Sterne-Hotel Park Inn by Radison Neumarkt, Foto: Günter Standl
4-Sterne-Hotel Park Inn by Radison Neumarkt, Foto: Günter Standl

Mit großer Freude hat Oberbürgermeister Thomas Thumann die jüngst vom Landesamt für Statistik & Datenverarbeitung aus Schweinfurt erhaltene Halbjahres-Tourismusbilanz 2016 zur Kenntnis genommen. „Wir haben hier Steigerungen bei den Gäste- und Übernachtungszahlen in den ersten sechs Monaten, die zumindest oberpfalzweit einmalig sein dürften“, kommentiert er die enormen Zuwächse im Tourismussektor.

Demnach ergab sich im Zeitraum vom 1. Januar bis einschließlich 30. Juni 2016 für die Stadt Neumarkt mit 27.222 Gästen ein „sagenhaftes“ Plus von 36,2 Prozent bei den Ankünften gegenüber dem gleichen Zeitraum 2015. In absoluten Zahlen bedeutet das, dass heuer in den ersten sechs Monaten 7.238 Gäste mehr nach Neumarkt gekommen sind als im Vorjahr. Auch bei der Zahl der Übernachtungen schlägt der enorme Aufwärtstrend zu Buche. Hier kann für die Stadt Neumarkt ein Plus von 34,76 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2015 vermeldet werden. Insgesamt konnten in Neumarkt in diesem Jahr schon 52.099 Übernachtungen verzeichnet werden. „Wir bewegen uns also nach wie vor auf die Hunderttausendermarke bei den Übernachtungszahlen für das Gesamtjahr 2016 zu“, ist das Stadtoberhaupt zuversichtlich. Der starke Zuwachs 2016 wird deutlich, wenn man sich vor Augen führt, dass es im Jahr 2015 bis Ende Juni lediglich 38.673 Übernachtungen gewesen waren. Damit ergibt sich 2016 eine Steigerung bei den Übernachtungs-zahlen im ersten Halbjahr um 13.426 zusätzliche Übernachtungen. Ein Novum bildete der Monat Mai 2016: hier wurde mit 10.485 Übernachtungen erstmalig in einem Monat der fünfstellige Bereich in der Stadt Neumarkt erreicht. Das Gros der Gäste in Neumarkt kommt 2016 mit einem Anteil von 84 Prozent aus Deutschland, was im Umkehrschluss aber bedeutet, dass jeder 6. Gast in der Jurastadt aus dem Ausland kommt. „Natürlich spielen für die enormen Steigerungen bei den Übernachtungs- und Gästezahlen die beiden neuen Vier-Sterne-Hotels, das ‚Park Inn by Radisson Neumarkt‘ und das ‚AlmRefugio‘ eine große und wichtige Rolle“, so Oberbürgermeister Thomas Thumann.

 

Nach Information von Dr. Michael Braun, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Ostbayern e. V. sind ihm im gesamten ostbayerischen Raum heuer keine so überaus fulminanten Zuwächse bekannt, wie sie Neumarkt melden kann. Insgesamt wurden im Bayerischen Jura im ersten Halbjahr 8,2 Prozent mehr Gästeankünfte und 7,8 Prozent mehr Übernachtungen gemeldet als im Vorjahreszeitraum. In Bayern insgesamt wurde von Januar bis Juni 2016 ein Plus bei den Gästen mit 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr ermittelt, bei den Übernachtungen ein Plus von 4,9 Prozent. Dies mache den enormen Anstieg bei den Zahlen der Stadt Neumarkt noch deutlicher. Neumarkt habe nicht nur heuer, so Ostbayerns „oberster Touristiker“ Braun, sondern auch schon in den letzten Jahren sehr erfreuliche Zuwachsraten, z. T. im zweistelligen Bereich erreichen können. Die Tourismusintensität in der Stadt nimmt demnach merklich zu, was sich auf allen Ebenen bemerkbar macht, sei es bei der Buchung der Stadt- und Gästeführungen als auch bei der starken Zunahme der online getätigten Hotel- und Zimmerbuchungen.

 

Neben dem starken Geschäftskundenbereich konzentriert man sich im Amt für Touristik der Stadt Neumarkt auf die Hauptzielgruppen Radfahrer, Wanderer und Golfspieler sowie Kunst- und Kultur-Liebhaber. Als neu zu erschließenden Bereich wird man sich zusammen mit einigen Partnern dem sog. MICE-Markt widmen. Hier geht es um die Thematik „Meetings, Incentives, Conventions, Events“. „Dabei sollen auch neue ‚Locations‘ in der Stadt erschlossen werden und es soll dem potentiellen Tagungs- oder Seminaranbieter nahe gebracht werden, wie gut und vielseitig sich diese Veranstaltungen geografisch gesehen ‚im Herzen Bayerns‘ durchführen lassen“, umschreibt der Leiter des Amtes für Tourismus bei der Stadt Neumarkt Rainer Seitz die Zielrichtung. „Dabei soll Neumarkt als guter und rasch erreichbarer Standort positioniert werden. Nach dem Motto ‚Gemeinsam sind wir stark‘ wollen wir bei diesem Thema mit Hotels, Museen, Gastronomiebetrieben etc. zusammenarbeiten, um dieses große Potential für zusätzliche neue Gäste wirksam nutzen zu können.“ Eine Tagungsbroschüre befindet sich derzeit bereits in Arbeit. Und zusammen mit einigen Partnern aus der Hotellerie möchte sich das Amt für Touristik auf ein paar Fachmessen im Herbst gerade auch mit diesem Thema präsentieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0