Spende an Hospizverein übergeben

Oberbürgermeister Thomas Thumann hat zusammen mit Sylvia Engelhardt, den Streetbunnys und Rita Großhauser eine Spende von 1.000 Euro an den Hospizverein übergeben. Schatzmeister Rudolf Kraus nahm den symbolischen Scheck aus der Hand des Stadtoberhauptes in Empfang und dankte den Spendern, die damit, wie er sagte, die Arbeit des Hospizvereins würdigen.

Das Geld stammt aus der Eröffnung des Barbershops von Sylvia Englehardt in den Räumen des Friseursalons „Hairdreams“ in der Kastengasse. Am Eröffnungstag hatte es einen Spendentag gegeben, in dessen Rahmen auch die Streetbunnys Flyer verteilt und Spenden eingesammelt haben. Dazu kam eine Spendensumme durch die Firmen „Vom Fass“ und „Metzgerei Bögerl“, die Getränke und kleine Imbisse für die Einweihung gesponsert hatten. Daraus ergab sich ein Gesamtbetrag von 865 Euro an Spenden, den Oberbürgermeister Thumann spontan auf 1.000 Euro aufrundete. Für ihn sei die Arbeit des Hospizvereins ein wichtiger Beitrag im Leben der Stadt und der Region. Er schätze, was dort an ehrenamtlichem Einsatz geleistet werde. Seine Anerkennung galt auch der Aktion von Sylvia Engelhardt, die im Rahmen ihrer Geschäftseröffnung an andere gedacht habe und auch an die Streetbunnys, die ehrenamtlich unterwegs sind und für soziale Zwecke in der Region Spenden sammeln.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0