Oberbürgermeister Thumann hat Ferienspiele der Stadt eröffnet

Foto: Franz Janka
Foto: Franz Janka

Oberbürgermeister Thomas Thumann hat in der Arena des LGS-Parks die diesjährigen Ferienspiele der Stadt eröffnet. Sie laufen unter der Leitung des Jugendbüros von 1.8. bis 9.9.2016 und stehen heuer unter dem Thema „Mittelalter“. Dabei werden die Kinder von 7 bis 12 Jahren als Gaukler, Ritter, Hofdamen, Handwerker, Bauern uvm. leben und spielen wie im Mittelalter. Töpfern, Fachwerkbau, Filzen, Kleidung herstellen, Mosaikbilder gestalten, Schnitzen, Schmuck herstellen, Korbflechten, Gaukler-Künste und Bogenschießen stehen dabei auf dem Programm.

Zum Schluss gibt es ein mittelalterliches Abschlussfest. Insgesamt können die Eltern für ihre Kinder unter fünf buchbaren Angeboten wählen, wobei der erste Block von 1.8. bis 12.8. zwei Wochen dauert, während die restlichen Ferienspielblöcke jeweils eine Woche umfassen. Auch wenn laut Oberbürgermeister Thumann bisher insgesamt bereits 350 Kinder angemeldet sind, gibt es noch freie Plätze. Eltern können ihre Kinder also noch anmelden, auch mehrere Wochen können gebucht werden. Die Informationen zu den Ferienspielen gibt es in einem eigenen Flyer oder im Internet unter www.neumarkt.de/de/buerger/jugendbuero.html . Weitere Infos zur Anmeldung erhält man unter Telefon 0176/52117364. Wie Oberbürgermeister Thumann weiter erläuterte gibt es das Angebot der Ferienspiele der Stadt seit nunmehr 15 Jahren. Es sei eines der vielen Instrumente, mit denen sich Neumarkt als familienfreundliche Stadt präsentiere. Damit soll den Eltern eine Hilfestellung gegeben werden, die nicht sechs Wochen lang Urlaub nehmen können. Die Kinder werden dabei ganztägig betreut und erhalten auch ein Mittagessen. Die Betreuung liegt bei den hauptamtlichen Mitarbeitern des Jugendbüros unter Siegfried Müller und bei den 50 ehrenamtlichen Helfern, die schon im Vorfeld in mehreren Schulungen auf ihre Aufgaben bei den Ferienspielen vorbereitet worden sind. Neben den Aktionen vor Ort im LGS-Park und in den letzten drei Wochen um das G6 am Festplatz herum gibt es viele weitere Aktionen, etwa Besuche in Einrichtungen wie dem Jura-Zoo, in der Sternwarte oder im Freibad. Oberbürgermeister Thumann dankte daher nicht nur dem Jugendbüro und den ehrenamtlichen Helfern sowie der Jugendreferentin Birgit Gärtner, sondern auch den zahlreichen Sponsoren, die diese Ferienaktion der Stadt unterstützen.

Foto: Franz Janka
Foto: Franz Janka

Kommentar schreiben

Kommentare: 0