Rund 200.000 Euro für Sport- und Schützenvereine im Landkreis Neumarkt

München/Neumarkt. „Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Neumarkt erhalten heuer vom Freistaat Bayern über die sogenannte Vereinspauschale insgesamt rund

200.000 Euro“, teilte Staatssekretär Albert Füracker mit. Dies entspreche einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber 2015.

 Die Vereinspauschale für die Sport- und Schützenvereine werde entsprechend den Sportförderrichtlinien des Freistaates Bayern gewährt, erläuterte Füracker: „Ausschlaggebend dafür sind die Anzahl der erwachsenen Vereinsmitglieder sowie die Anzahl der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, für die es die 10-fache Gewichtung gibt. Hinzu kommen die eingesetzten Übungsleiterlizenzen.“

 

 

Freistaat erhöht Vereinspauschale auf insgesamt 18 Millionen Euro

 

Insgesamt, so der Neumarkter Stimmkreisabgeordnete weiter, zahle der Freistaat Bayern über die Vereinspauschale heuer rund 18 Millionen Euro und damit etwa 560.000 Euro mehr als im Vorjahr an die Vereine: „Wir tun das, weil Breitensport weit mehr ist als nur ein ‚Hobby‘. In unseren Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt. Dieses Geld ist daher wirklich gut angelegt und gleichzeitig auch eine ‚Investition‘ in die Gesundheit unserer Bürgerinnen und Bürger, gerade auch unserer Kinder und Jugendlichen.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0