Vortrag in der Sternwarte – Nach 100 Jahren endlich Gravitationswellen nachgewiesen

Veranschaulichung der Wirkung einer Gravitationswelle.  Foto: Dr. Walter Winkler
Veranschaulichung der Wirkung einer Gravitationswelle. Foto: Dr. Walter Winkler

Am Freitag, 22. Juli, um 20 Uhr wird Dr. Walter Winkler vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut), Hannover über die Gravitationswellen auf der Bayerischen Volkssternwarte Neumarkt e.V. referieren.

Vor 1.3 Milliarden Jahren haben sich zwei große Schwarze Löcher – beide etwa 30 Sonnenmassen schwer – gegenseitig verschluckt. Wir haben jetzt erst davon ein Signal erhalten, überbracht von Gravitationswellen. Mit dieser völlig neuen Forschungsrichtung werden Erkenntnisse möglich über die Welt in der wir leben und über die Materie, aus der wir bestehen, die wir auf keine andere Art erhalten können.

 

Für die Messung mussten die empfindlichsten Instrumente verwendet werden, die je gebaut wurden. Walter Winkler war von Anfang an maßgeblich an der Entwicklung dieser Detektoren beteiligt. Er wird in seinem Vortrag auf diese Entwicklung und auf die neuesten Messungen eingehen.

 

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit der Sternen- und Planetenbeobachtung, ebenfalls werden in der Nacht werden diverse Satelliten beobachtbar sein.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sternwarte-neumarkt.de/?tribe_events=22-07-2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0