Stadtarchiv hat eigene Internetseite

Fotos: Martina Hösch
Fotos: Martina Hösch

Das Neumarkter Stadtarchiv hat eine eigene Internetseite erhalten. Wie der Leiter des Amtes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Dr. Franz Janka gegenüber der Presse erläuterte, hat die Stadt mit der neuen Seite www.stadtarchiv.neumarkt.de zu ihren bereits bestehenden Seiten eine weitere hinzuerhalten. Dr. Janka blickte in dem Zusammenhang auf Anfänge der sozialen Medien bei der Stadt zurück.

Die erste Internetseite der Stadt Neumarkt war im Jahr 1997 online gegangen, damals noch unter der Adresse www.stadt.neumarkt.de. Seit 2002 gibt es die Internetseite der Stadt unter www.neumarkt.de, die 2009 eine völlige Neuauflage erlebt hat. Inzwischen sind weitere Seiten zu Nebenstellen, Projekten oder Veranstaltungen hinzugekommen, so zur Musikschule, zum Bürgerhaus, zum Klimaschutz, zu Fairtrade in Neumarkt, das Stadtmuseum und die Stadtbibliothek haben eigene Internetseiten; es gibt Seiten zum Altstadtfest, zum Volksfest und zur KulTourNacht genauso wie zur Nachhaltigkeitskonferenz oder zum Ticketkauf. Die jetzige Seite des Stadtarchivs hat, wie schon die meisten der anderen Seiten vorher, Stephan Dierlamm vom Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit technisch eingerichtet, die Inhalte eingestellt und auch grafisch gestaltet. Für die Zulieferung der Inhalte sorgte Dr. Frank Präger vom Stadtarchiv, der die neue Seite und ihre Funktionen auch den Medienvertretern näher vorstellte. Eine Vielzahl von Funktionen warten dabei auf die Besucher, so etwa die Artikelsuche im „Faust i Server“ oder „Lazarettlisten“ aus dem Ersten Weltkrieg, man kann aber auch das Kinoprogramm von 1914 bis 1918 einsehen oder Daten zu Namen und Ereignissen aus früherer Zeit recherchieren. Auch Ratsprotokolle können online nachgelesen werden, wobei diese sogar bis zum Beginn des 16. Jahrhunderts zurückgehen. Stadtrat Rudi Bayerl als Referent für das Stadtarchiv lobte die neue Möglichkeit, von zu Hause aus recherchieren zu können. Das sorge dafür, dass man zielgerichteter und auch rascher an die gewünschten Informationen komme. Dass so viele Details online ersichtlich sind, erspare viele Wege und mache auch ein sehr detailliertes Suchen möglich. Ihn freue die neue Seite des Stadtarchivs mit ihren vielseitigen Hilfestellungen und er hoffe, dass die Seite von vielen genutzt wird.

Fotos: Martina Hösch
Fotos: Martina Hösch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0