Familien-Urlaub ohne Handy ?!

Die Sommerferien bringen viel freie Zeit für Bayerns Kinder. Oft bedeutet das mehr Zeit mit dem Handy oder vor dem Fernseher. Wie gehen Mütter und Väter mit dem Medienkonsum in der Familie um?

 

Es ist still. Sehr still. Schon seit über einer Stunde hat keiner mehr ein Wort gesagt, weil alle auf der Rückbank des vollgeladenen Autos mit ihrer Konsole, dem Handy oder Tablet beschäftigt sind. Schön oder ?

 

Es geht in den Urlaub und verglichen mit früheren Fahrten, auf denen die Stimmung der Kinder zwischen gelangweilt und überdreht schwankte, ist die Ruhe natürlich angenehm. Aber gleich so ruhig? Und wie bekommt man das gemeinsame Urlaubs-Familien-Ferien Gefühl trotzdem hin? Vielleicht sollten Papa und Mama mit gutem Beispiel vorangehen und das Handy mal auslassen…mal gemeinsam abschalten. Der Urlaub bietet doch die beste Gelegenheit dafür.

 

Schließlich hätte man jetzt wieder Zeit gemeinsam zu spielen, zu reden oder zuzuhören, ohne von Emails, SMS oder WhatsApp Nachrichten unterbrochen zu werden.

 

Spielregeln für die Mediennutzung

 

Die Situation ist für viele Familien noch so neu, dass eine Kultur oder Regelung dafür fehlt. Väter und Mütter stehen deswegen vor den gleichen Fragen:

 

Wie lange und was dürfen meine Kinder spielen? Ab welchem Alter?

Wie machen das eigentlich die anderen Familien? Haben sie gute Regelungen gefunden?

 

Über den Umgang mit Medien im Urlaub, genauso wie im Alltag zu Hause können sich Eltern beim ELTERNTALK unterhalten. Das lebensnahe und wirksame Projekt gibt es schon seit 15 Jahren in ganz Bayern. Die Grundidee dabei ist, dass Eltern die Experten ihrer eigenen Lebenswelt und ihrer Kinder sind und von einem gemeinsamen Austausch mit anderen Müttern und Vätern sehr profitieren. Das Projekt wird von der bayerischen Staatsregierung gefördert.

 

Mehr Informationen über die Gesprächsrunden vor Ort bekommen sie bei der regionalen Ansprechpartnerin Frau Beate Lang, Landratsamt Neumarkt,

Tel.: 09181/470 332;

 

E-Mail: lang.beate@landkreis-neumarkt.de oder unter www.elterntalk.net

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0