KulturGenuss in der Partnerstadt Mistelbach - Es gibt noch freie Plätze!

Für die Fahrt zu den Puppentheatertagen vom 21. bis 23. Oktober 2016 in die Partnerstadt Mistelbach gibt es noch freie Plätze. Dieses Angebot des Kulturamtes in Mistelbach bietet neben der Teilnahme an zahlreichen Aufführungen der Puppentheatertage auch ein buntes Rahmenprogramm. Die Intendantin der Puppentheatertage Cordula Nossek lädt die Neumarkterinnen und Neumarkter herzlich zu einem Besuch ein.


Sie schreibt dazu:

 

„Wenn sich jährlich im Weinviertel die Dimensionen verschieben und sich neue Blickwinkel öffnen, dann sind die Puppenspieler in der Stadt Mistelbach, die zum 38sten Mal Gastgeber der Internationalen Puppentheatertage ist. Geboten wird an diesem Wochenende eine feine Mischung aus hochkarätiger Puppenspielkunst & Weinviertelflair: Es erwartet Sie u.a. eine extravagante Eröffnungsgala, eine große Oper in einem Kühlschrank – inspiriert von „der fliegende Holländer“ von Wagner und „Teuflische Zeiten“ werden den Samstagabend bestimmen. Dazwischen tauchen Sie ein in die Sinnlichkeit der Weinberge und entdecken die Kultur der „Verborgenen Landschaft“. Als kleine Auflockerung gibt es noch eine nostalgische Fahrt mit dem Schienentaxi, 4Sterne Gastronomie mit einem fantasievollen „Puppenspielermenü“ und viele gemütliche Stunden im Weinkeller.

 

Das gesamte Wochenend-Package bieten wir für € 349,00. Anmelden kann man sich unter kultur@mistelbach.at , telefonisch unter +43-2572-2515-5262 oder schriftlich an die Stadtgemeinde Mistelbach, Fachbereich Kultur, Hauptplatz 6, A-2130 Mistelbach, Österreich. Bei der Anmeldung sollten neben den Vor- und Nachnamen auch das Geburtsdatum, die Adresse, die Telefonnummer, die E-Mail-Adresse sowie der Zimmerwunsch (Einzelzimmer, Doppelzimmer, mit ...) angegeben werden. Den Flyer gibt es in der Tourismusinformation der Stadt Neumarkt oder als Download unter https://www.neumarkt.de/fileadmin/neumarkt.de/mitarbeiter/Pdf-Dateien/Newsticker/Folder_Neumarkt_2016_final.pdf .

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Herzlichst,
Ihre Intendantin Cordula Nossek.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0