Die Entwicklung unseres Universums und Zukunfts–Szenarien - Vortrag in der Sternwarte

Foto: NASA / WMAP Science Team
Foto: NASA / WMAP Science Team

Am Freitag,  8. Juli, um 20 Uhr wird Dietrich Lamparth vom Willibald-Gluck-Gymnasium seine Seminararbeit vorstellen. Der frisch gebackene Abiturient  hat sich mit folgenden Fragen intensiv beschäftig: Wo hat das Universum seine Anfänge? Kann man überhaupt von einem Anfang sprechen?


Vom Urknall bis hin zu einem konstant existierenden Weltall gibt es viele Theorien, die versuchen zu dieser Frage eine Antwort zu liefern. Mit der Entdeckung der Kosmischen Mikrowellen-Hintergrundstrahlung als „Nachrauschen“ des Big Bang gilt die Urknalltheorie jedoch als allgemein anerkannt. Aber die Erkenntnis eines festen Beginnes von Raum und Zeit wirft mehr Fragen auf, als sie beantwortet. Sie legt nahe, dass das Universum folglich auf eine bestimmte Art und Weise zu einem Ende kommen könnte, und lässt ein unendliches Weltall als unwahrscheinlich erscheinen. Der Referent wird über die teils widersprüchlichen Theorien, wie die zukünftige Entwicklung unseres Kosmos ablaufen wird, ausführlich sprechen. Der Vortrag greift einige der bekanntesten Modelle auf und erläutert auf Grundlage moderner Forschungsergebnisse vor allem deren jeweilige Voraussetzungen und Auswirkungen.

 

Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit der Sternen- und Planetenbeobachtung und dessen Erklärung.

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.sternwarte-neumarkt.de/?tribe_events=08-07-2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0